Logo
Kostenlose Beratung
 0800-3520700
Montag - Freitag   08:00 - 17:30 Uhr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Kurs-Nr. 191AWAGS02
Kursstart Freitag, 11.10.2019, 18:00 Uhr
Kursdauer 11.10.2019 - 26.09.2020
49 Wochen  (0 Unterrichtseinheiten)

Beschreibung und Nutzen

Geprüfte Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen IHK / Geprüfte Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen IHK) sind in diversen ambulanten, stationären bzw. teilstationären Einrichtungen, Organisationen, Verbänden oder selbstständig tätig. Sie planen, führen, organisieren und kontrollieren komplexe, verantwortungsvolle Aufgaben unter Einsatz betriebswirtschaftlicher und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente. Die Einrichtung neuer Strategien, Prozesse sowie Motivation der Mitarbeiter und Teams zählen ebenso zu ihren Tätigkeiten wie die Gestaltung interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Im Praxis-Studiengang an der TASys-Akademie erwerben Sie die Kompetenzen, die Sie im betrieblichen Alltag effizient einsetzen werden. Sie werden zu einer Spitzenkraft ausgebildet mit besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Schriftlicher Nachweis Ihres erfolgreichen Abschlusses ist das Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK). Dieses Zeugnis genießt bei Unternehmen in ganz Deutschland einen ausgezeichneten Ruf. Sämtliche von der IHK zertifizierten Kurse an der TASys-Akademie unterliegen höchsten Qualitätsansprüchen und zeichnen sich durch ihre besondere Praxisnähe aus.

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Planen, steuern und organisieren betrieblicher Prozesse

  • Erläutern der Prinzipien, Strukturen und Aufgaben sowie der ökonomischen Prozesse
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Betriebliche Ziele
  • Beurteilen betriebl. Zusammenhänge, entwickeln und umsetzen strategischer Handlungsmöglichkeiten
  • Organisationsmanagement
  • Prozessmanagement

Qualitätsmanagement

  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen
  • Qualitätsmanagementmethoden und -techniken
  • Risikomanagement, Zeit- und Selbstmanagement

Gestalten von Schnittstellen und Projekten

  • Schnittstellen, Kooperationsbeziehungen
  • Teamarbeit und Kommunikation
  • Projektmanagement

Steuern und überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen

  • Jahresabschlussarbeiten, Finanzierungssysteme, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Controlling, betriebliche Kennzahlen, Finanzierungs- und Investitionskonzepte

Führung und Entwicklung von Personal

  • Personalplanung, -beschaffung, -auswahl, -einsatz
  • Personalentwicklung
  • Planen und Durchführen der Ausbildung
  • Mitarbeitermotivation
  • Personalentwicklungspotenzial und Personalentwicklungsziele
  • Konfliktmanagement

Planung und Durchführung von Marketingmaßnahmen

  • Durchführen von Marktanalysen
  • Planen und Entwickeln von Marketingkonzepten
  • Einführen und Umsetzen von Marketingmaßnahmen
  • Sozialmarketing, Gesundheitsmarketing

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

Teilnehmer, die eine Karrierelaufbahn in Krankenhäusern, ambulanten sozialen Diensten und Beratungsstellen, Reha- und Kureinrichtungen, Pflegeheimen, Jugend- sowie Altenwohnheimen und Gesundheitsämter anstreben und dort unterschiedliche Geschäftsprozesse steuern und organisieren. Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen sind befähigt

  • betriebliche Strategien und Ziele zu entwickeln sowie deren Planung und Koordination wahrzunehmen,
  • Finanz- und Investitionsplanungen vorzubereiten,
  • Personaleinsatz zu planen, beschaffen und auszuwählen,
  • Aus- und Weiterbildung zu organisieren, anzuleiten und zu motivieren,
  • die Marktbeschaffenheit zu analysieren, Marketingziele und -konzepte zu entwickeln und koordinieren
  • und die Einrichtung nach außen zu repräsentieren und Kontakte zu pflegen.

Voraussetzungen:

Zur Prüfung im Prüfungsteil A ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf des Gesundheits- und Sozialwesens und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem bundesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheitswesen oder einem dreijährigen landesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheits- und Sozialwesen und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • ein mit Erfolg abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • ohne Berufsausbildung eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.
  • Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den genannten Aufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen haben. Dabei sind auch ehrenamtliche Tätigkeiten zu berücksichtigen.

Methodik/Unterrichtsform:

Sie lernen - gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern - unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Dazu gehören, je nach Thema, der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie genauso wie Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse und das Studium von Fachliteratur. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Unterrichtszeiten:

Die Kurse in der Abend- und Wochenendakademie finden jeweils an einem Abend unter der Woche und an einem Tag am Wochenende statt.

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft gesammelt und sind alle versiert in den unterschiedlichsten Schulungsmethoden.

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Kosten:

3.168,00€

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (Bigu), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungschecks, Transfergesellschaften, den Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF), das Programm WeGebAu oder über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG - Aufstiegs-Bafög).



Standorte