Ihr persönlicher Coach in Berlin:

Berlin (Steglitz)

Ihr persönlicher Coach:

Christiane Schild

 

FRAGEN AN DEN COACH

Was erwartet Dich im Coaching
Du siehst die Möglichkeiten - welche Perspektiven sind da und werden nicht gelebt? Welche Persönlichkeitsanteile sind förderlich und welche halten Dich zurück? Was ist es, das immer wieder in Dein Leben kommt, und wie ein Kaugummi an Deinen Schuhen klebt? Wie wird aus einer Chance eine Möglichkeit? Oder viel wichtiger: aus einer Möglichkeit eine Perspektive, die Du dann umsetzen kannst? Wir sind erfolgreich, wenn Du Deine Potentiale entdeckt hast und in die Umsetzung gehst. Das Leben will gelebt werden, Du entscheidest wie und mit wieviel Freude.

 

Worauf sollen sich die Coachees einlassen?
Du willst etwas verändern und weißt nicht, wo Du anfangen sollst.
Du willst auf Deine Reise gehen, Lebensenergien spüren und bewusster leben. Um dieses Ziel zu erreichen, bist Du offen für verschiedene Angebote:

  • Meditation
  • Energiearbeit
  • Achtsamkeit
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Zielfindungsprozesse

Der Weg ist außergewöhnlich, das Ziel ist offen? Du entwickelst Dich und Deine Idee mit meiner Hilfe! Berufung kommt von berufen sein, etwas hören, was schon immer da war. Wir hören gemeinsam hin.

 

Warum arbeitest Du als Coach?
Teil des Prozesses zu sein, wenn etwas Neues erschaffen wird, ist für mich wunderschön. Das Glück und die Zufriedenheit zu spüren, die mein Gegenüber hat, ist ein schönes Geschenk. Ich darf, ich kann begleiten, und bin die Fahrerin ohne Karte. Der Weg wird auf der Reise entwickelt. Die Kreativität und die Vielfalt der Möglichkeiten begeistern mich.

 

Was hast Du vorher gemacht?
Mein Leben war geprägt vom Suchen und Kämpfen. In der ersten Klasse sollte ich auf eine Sonderschule, mein Mathelehrer hat mir erklärt, Mädchen können nicht rechnen und meine Deutschlehrerin fragte mich, ob ich Ausländerin sei, weil meine Rechtschreibung so schlecht ist. An alle habe ich gedacht, als ich mein Abiturzeugnis in den Händen hielt und auch mein Diplom. Ich wollte beweisen, dass ich etwas kann und habe Controlling und Rechnungswesen studiert, in einer Bank gearbeitet und bei der IHK Berlin. Immer an Orten, an denen Struktur herrscht und wenig Platz für Kreativität bleibt. Orte, an denen ich nie angekommen bin, was kein Wunder ist, denn ich wollte beweisen und nicht leben. Meinen eigenen Entwicklungsprozess von einer Depression über die verzweifelte Suche nach der richtigen Tätigkeit, hat mich hierhergebracht. Ich bin dankbar für jeden Stein, der mir auf meinen Weg gelegt wurde. Ihn aufzuheben und mich zu fragen, warum bin ich hier, hat mich unglaubliches schaffen lassen. Ich bin ein Arbeiterkind aus schwierigen Verhältnissen, mein Vater war Alkoholiker. Angst und Misstrauen haben mich lange begleitet, wirklich zu vertrauen - das hat lange gedauert. Selbstliebe war ein großes Thema, wie bei vielen Menschen. Wenn das Konzert im Kopf aufhört und die Stille schön ist, dann bist Du angekommen oder der Tag, an dem Du alle Probleme gelöst hast, ist der Tag an dem Du gehst. Annehmen und akzeptieren ist ein wunderbares Mittel, um in die Zufriedenheit zu kommen.

 

What can you expect in Coaching
You see the possibilities - which perspectives are there and are not lived? Which personality traits are beneficial and which ones hold you back? What is it that keeps coming back into your life and sticks to your shoes like chewing gum?
How does an opportunity become a possibility? Or more important: from a possibility a perspective that you can then implement? We are successful when you have discovered your potentials and go into action.

 

What should the coachees get involved in?
You want to change something and don't know where to start.
You want to go on your journey, feel life energies and live more consciously. To reach this goal, you are open for different offers:

  • Meditation
  • Energy work
  • Mindfulness
  • Personal development
  • Target setting processes

The path is extraordinary, the goal is open? You develop yourself and your idea with my help! Vocation comes from being called, hearing something that has always been there. We listen together.

 

Why do you work as a coach?
To be part of the process when something new is created is wonderful for me. To feel the happiness and satisfaction that my counterpart has is a beautiful gift. I may, I can accompany, and I am the driver without a card. The path is developed on the journey. The creativity and the variety of possibilities inspire me.

 

What have you done before?
After studying business administration - with a focus on accounting / controlling, I worked for the Investitionsbank Berlin and the Berlin Chamber of Commerce and Industry (IHK) to support founders and entrepreneurs in their development. This included advice on funding and financing possibilities and also the analysis of business plans, as a juror in the Berlin business plan competition. As a project manager in controlling, I introduced various software products. The development and implementation of a Balanced Score Card as well as the establishment of an investment controlling for a subsidiary of the Investitionsbank Berlin complete my profile.

 

Christiane Schild
Kokoro Raum
Gritzner Straße 32
12163 Berlin

0800.3520700
beratung@tasys-it.de

Ihr persönlicher Coach:

Annegret Jesorlowitz-Scheller

Systemischer Coach, Job- und Karrierecoach

 

Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Coachingangebot?
Für neue Perspektiven braucht es manchmal einen Wechsel der Blickrichtung. Besonders in heraus-fordernden Lebenssituationen machen sich nicht mehr tragfähige Gedanken- und Handlungsmuster bemerkbar. Leicht entsteht der Eindruck, sich im Kreis zu drehen und den Überblick zu verlieren.
Coaching schafft Orientierung und stärkt die Selbstwahrnehmung. Ein Fokus liegt auf der Aktivierung von Ressourcen, die in einem selbst und im Lebensumfeld liegen. Auch der Blick auf die eigene Biografie ist lohnenswert und macht wertvolle Lebenskompetenzen bewusst. Die gewonnene Klarheit stärkt das Selbstvertrauen und unterstützt dabei, berufliche und private Veränderungsprozesse lösungsorien-tiert und selbstbestimmt zu gestalten.


Worauf sollen sich Deine Kunden einlassen?
Die Grundannahme meiner Arbeit: Jeder Mensch trägt in sich die Fähigkeiten, sich weiter zu entwickeln. Die Entscheidung für ein Coaching ist der erste Schritt in Richtung Veränderung und Wachstum.
Coaching bedeutet für mich nicht, Probleme beseitigen zu wollen. Auch werde ich keine passenden Lösungen bereitstellen können, da ich nicht weiß, was für mein Gegenüber „ein gelungenes Leben“ bedeutet. Vielmehr bietet mein ganzheitlicher Coachingansatz eine Chance, das eigene Gewordensein zu reflektieren, weitere Erkenntnisse über Denk- und Handlungsmuster zu gewinnen und in die Zukunft gerichtete Gestaltungsräume entstehen zu lassen.
Mit meiner sensitiven Wahrnehmung begleite ich wertschätzend und neutral den individuellen Refle-xionsprozess meiner Kunden. Neben lösungsorientierten Fragetechniken und aktivem Zuhören kommen impulsgebende Methoden zum Einsatz. Dabei bringt zum Beispiel die Arbeit mit inneren Bildern ein Mehr an Möglichkeiten ans Licht. Mir ist wichtig, dass meine Kunden realistische und selbstgewollte Ziele entwickeln, die Mut machen Schritt für Schritt den eigenen Weg zu gehen.


Warum arbeitest Du als Coach?
Es begeistert mich, Menschen zu unterstützen, in die eigene Kraft zu kommen und die persönlichen Potentiale für eine erfolgreiche und selbstbewusste Gestaltung ihrer Ziele einzubringen.
Jeder Mensch ist einzigartig - genauso vielseitig sind die Methoden und Ergebnisse im Coaching.


Was hast Du vorher gemacht?
Mein beruflicher Weg ist auf verschiedenen Wegen verlaufen und ist geprägt von Entschlossenheit, Enthusiasmus, manchem Ausprobieren und Suchen nach meiner Bestimmung - immer verbunden mit Neugier und einer guter Portion Wissendurst.
Knapp 12 Jahre übte ich den Traumberuf seit meiner Jugend aus und arbeitete als Krankenschwester in der Onkologie und Palliativpflege. In dieser Zeit liegt der Grundstein für meine ganzheitliche
Arbeitsweise: Den Menschen in seiner Gesamtheit mit all seinen körperlichen, seelischen und sozialen Bedürfnissen wahrnehmen und auf Augenhöhe begleiten.
Eine berufliche Neuorientierung und ein Gartenbaustudium ermöglichten mir, mein Hobby zum Be-ruf zu machen. Bald spürte ich jedoch, hier liegt nicht meine berufliche Erfüllung. Mir fehlten die Menschen. So führte mich dieser Umweg zurück in den Gesundheitsbereich und ich arbeitete mehrere Jahre in der psychosozialen Beratung für chronisch erkrankte Menschen. In dieser Zeit ließ ich mich zum systemischen Coach ausbilden.
Was für ein Zufall, sage ich hin und wieder. Eine Ausbilderin erwiderte mal: Es gibt keine Zufälle, aber es gibt Dinge, die uns zufallen. Wenn wir unserer persönlichen Lebensspur folgen, dabei lernen Verzweigungen und Stolpersteine als Wachstumschancen anzunehmen, dann ergeben sich Wege, die uns unserer Bestimmung immer näherbringen.
 

Annegret Jesorlowitz-Scheller
Kokoro Raum
Gritzner Straße 32
12163 Berlin

0800.3520700
beratung@tasys-it.de

Ihr persönlicher Coach:   

Christian Kempe


FRAGEN AN DEN COACH

Was habe ich vorher gemacht?
Panta rhei – alles ist im Fluss. Als Kind litt ich unter der Sprachstörung Mutismus. Heute jedoch liebe ich es, mich intensiv mit Kommunikation, Psychologie und der Sprache auseinanderzusetzen. Zwanzig Jahre jonglierte ich als Banker, BWLer und zuletzt Fondsmanager tagein und tagaus mit Zahlen. Immer ging es darum, die Portfolioallokationen im jeweiligen Finanzmarktkontext zu optimieren. Zahlen sind in unserer modernen, zunehmend beschleunigten Welt von Big Data natürlich sehr wichtig geworden, aber sie sind dennoch nicht alles. Albert Einstein meinte sinnigerweise: „Nicht alles, was zählbar ist, zählt. Und nicht alles, was zählt ist zählbar.“

Im Verlauf meines Berufslebens durfte ich als Führungskraft sowohl in Großunternehmen als auch in kleinen Familienunternehmen einen praktischen Erfahrungsschatz sammeln. Heute gilt mein Fokus ganz klar der Unterstützung von Menschen – deswegen bin ich auch leidenschaftlicher Coach, Motivator und Wegbegleiter.

 

Worauf solltest Du Dich einlassen?
Im Job Coaching stellen wir uns gemeinsam wichtige Fragen: Welche Ressourcen, also inneren Potenziale, liegen bei Dir vor?  Bei welchen Aktivitäten schlägt Dein Herz höher? Was sind Deine Qualifikationen und Kompetenzen? Gemeinsam entwickeln wir Dein neues berufliches Profil, optimieren Deine Bewerbungsunterlagen und geben Deinem Auftritt in einem Vorstellungsgespräch den letzten Schliff. Gerne begleite ich Dich in dieser wichtigen Lebensphase. Als NLP Master verfüge ich zudem über einen gut gefüllten Werkzeugkoffer, mit deren Hilfe wir gemeinsam ermitteln, wohin Deine Reise gehen kann. Mit Hilfe der sogenannten Walt-Disney Strategie lade ich Dich beispielsweise zu einem Gedankenexperiment ein. Du schlüpfst nach und nach in die Rolle des Träumers, des Kritikers und des Realisten. So kannst Du Dir ein neues Arbeitsleben erträumen und dieses dann abwechselnd kritisch und realistisch betrachten. Am Ende gibt es den Öko Check, in welchem die Verträglichkeit des neuen Ziels mit Deinen jeweiligen Lebensrealität festgestellt wird.
 

Christian Kempe
Kokoro Raum
Gritzner Straße 32
12163 Berlin


0800. 3520700
beratung@tasys-it.de

Ihr persönlicher Coach:   

Mirco Meinhardt


FRAGEN AN DEN COACH

Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Coachingangebot?
Wir finden zuerst das für dich passende Berufsfeld, solltest du es noch nicht kennen. Es sollte etwas sein was für dich einen Sinn ergibt und dich begeistert.
Gemeinsam definieren wir realistische Ziele – für unser Coaching und möglicherweise auch deine Zeit danach.
Unser Berufsleben ist vom Privatleben nicht losgelöst. Beim systemischen Ansatz beziehe ich also auch all das mit ein, was in deinem Leben eine wesentliche Rolle für dein künftiges Arbeitsleben spielt.
Deine Bewerbungsunterlagen sollten angemessen überarbeitet sein, darin berate ich dich. Oder auch mal die richtigen Stellenangebote zu finden.
Bewerbungsgespräche oder Gehaltsverhandlungen werden geübt - mit etwas Training fühlst du dich sicher, um auch schwierige Gespräche zu führen. 
Am Ende sollst du dich wohl fühlen. Mit deiner Berufswahl, deinen Bewerbungsunterlagen und unserer Vorbereitung für deine nächsten Schritte.
Stärken und Schwächen verändern sich im Laufe unseres Lebens.
Ein weiteres Ziel könnte sein eine Art Inventur zu machen, um zu schauen was sich in den letzten Jahren bei dir entwickelt hat und entfalten will.

 

Worauf sollen sich die Kundinnen und Kunden einlassen?
Zuerst möchte ich verstehen, wo du dich gerade befindest. Nach einer gegenseitigen Kennenlern-Phase lerne ich deinem bisherigen beruflichen Weg kennen. Interessant und hilfreich sind deine Potenziale, v.a. die bisher noch darauf warten aus-gelebt zu werden. Wir brauchen für das Coaching eine klare und realistische Zielsetzung. Wir werden einiges davon gemeinsam erarbeiten. Anderes musst du zwischen unseren Coaching Stunden selbst vorantreiben.
Bestenfalls lässt du dich darauf ein Neues an dir zu entdecken, z.B. versteckte Wünsche oder schlummernde Talente. Energieräuber sind auch ein wichtiges Thema.
Deine gewohnten Handlungsmuster und typischen Denkweisen wirst du im Laufe des Coachings immer klarer erkennen.

 

Warum arbeitest Du als Coach?
Ich bin lange anstrengende Wege gegangen - bis ich erschöpft war und mich ändern wollte und musste. Über Meditation und eine integral-systemische Weiterbildung konnte ich meine Persönlichkeit wieder stärken und mich nochmal anders kennenzulernen. Das hat mir dann auch intuitiv geholfen gleichzeitig meiner Berufung näher zu kommen.
Ich weiß wie frustrierend es ist, wenn Veränderung nötig ist, aber sich nichts richtig bewegt. Und wie befreiend es ist dann wieder neue Wege zu gehen.
Es macht mir Freude mit Menschen an ihren Herausforderungen zu arbeiten. Jeder Mensch ist anders und viele Situationen sind komplex, das reizt mich. Und es macht mir Freude meine Gesprächspartner zu ermutigen die eigenen Potenziale immer wieder neu zu entfalten.
Die positiven und starken Seiten kommen dann in den Fokus.

 

Was hast Du vorher gemacht?
Nach meinem Studium der Sprachen, Kulturraum- und Wirtschaftswissenschaften habe ich als Personalberater bei einem internationalen Personalvermittler gearbeitet. Ich habe Unternehmen beim Rekrutierungsprozess betreut und täglich Bewerber interviewt und beraten.
Danach wechselte ich in die Medizintechnikbranche und bin hier bis heute für die internationale Geschäftsentwicklung (v.a. Vertrieb & Marketing) und im Produktmanagement tätig.

Spezielle Kenntnisse biete ich im Bereich:

  • Bewerbungsgespräche, -unterlagen & -prozesse
  • Job-Interviews und herausfordernde Gespräche führen
  • Eigene Werte, Bedürfnisse, Denkmuster erkennen
  • Selbstvermarkung, positives Denken, sich gut präsentieren
  • Vertrieb, Marketing, Produktmanagement
  • Strategie, Geschäftsfelder aufbauen, Verhandlungen führen
  • Internationales & Interkulturelles
  • Medizintechnik, Gesundheitsmarkt, Kongresse

 

Mirco Meinhardt
Kokoro Raum
Gritzner Straße 32
12163 Berlin


0800. 3520700
beratung@tasys-it.de

Ihr persönlicher Coach:

Daniele Schütz-Diener

Systemischer Coach, Zert. Job und Karriere-Coach
Trainerin und Moderatorin, NLP-Practitioner

 

Als Business- und Bewerbungscoach möchte ich Sie unterstützen und bestärken in eine neue berufliche Lebensphase zu starten.

Meine jahrzehntlange Erfahrung in unterschiedlichsten Einkaufs- und Vertriebspositionen als Angestellte bei Einzelunternehmen, aber auch weltweiten Konzernen erlaubt mir einen realistischen Blick auf die beruflichen Anforderungen und Bewerber-Auswahlprozesse.

Ein Coaching betrachtet den Menschen in seiner Gesamtheit, analysiert seine persönliche Lebenssituation, Erfahrungen, Stärken sowie Interessen und entwickelt hieraus eine optimale Vorgehensweise, um den passenden Beruf zu finden. Ich will Ihnen helfen etwas Sinnstiftenes zu finden, etwas was sie glücklich macht. In meinem Coaching stelle ich lösungsorientiert systemische Fragen, um zu erkennen, wo und wie sich Erfüllung im Beruf anfühlen könnte. Wie kann das perfekte Leben aussehen? Wir entwickeln gemeinsam aus einem “weg-von” eine “hin-zu”-Strategie. Mit Spaß und Disziplin helfe ich, unentdeckte Potenziale unter der sichtbaren Oberfläche zu entdecken oder auch im Privatem erworbene Kompetenzen wahrzunehmen. Ich möchte gerne Ihnen helfen, sich selbst mit anderen Augen zu sehen oder wie durch eine andere Brille zu schauen und ein neues Bild von sich selbst wahrzunehmen.

Bei der Ermittlung und Aufstellung Ihrer Werte werden Sie sich besser kennenlernen (Bewusstsein) und eine solide Basis für Authentizität schaffen. Oft hilft für eine klare Vorstellung die Visionsarbeit „Mein perfekter Arbeitstag.“ Zusammen formulieren wir Ihr persönliches Ziel und überlegen, was Ihnen noch fehlt. Die nächsten Schritte könnten eine Weiterbildung oder die Entwicklung von Strategien für Neu-Bewerbungen sein, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Ich verstehe Coaching als Beratung ohne Ratschlag. Für mich bedeutet das: Ich gehe ein Stück mit Ihnen gemeinsam, aber trage nicht Ihr Gepäck.

Mein Lieblingszitat ist von Konfuzius: “Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.

Daniele Schütz-Diener
Kokoro Raum
Gritzner Straße 32
12163 Berlin

0800.3520700
beratung@tasys-it.de

Ihr persönlicher Coach:   

Patricia Schulte

 

FRAGEN AN DEN COACH

Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Coachingangebot?
Der Verlust des Arbeitsplatzes, langwierige Bewerbungsphasen oder eine gewünschte oder notwendige berufliche Neuorientierung sind oftmals kräftezehrend. Mit meinem Angebot unterstütze ich meine Kund*innen, in einen energetischen Grundzustand zu kommen und smarte Ziele und förderliche Umsetzungsstrategien zu entwickeln. Gemeinsam erarbeiten wir ein strukturiertes Konzept, um sich (wieder) der eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten bewusster zu werden und bei Bedarf natürlich ein marktfähiges Bewerbungsportfolio.

 

Worauf sollen sich die Kund*innen einlassen?
Mein beruflicher Werdegang hat mir viele Erfahrungen ermöglicht und mich gelehrt, umfassend und vernetzt zu denken. Dabei bringe ich Humor und ein gutes Gespür für meine Kund*innen mit. Ich liebe es, gemeinsam gute Projekte voranzubringen und zu begleiten. Genauso wie ich mit viel Fingerspitzengefühl die Unterstützung meiner Kund*innen bereichere. Ich weiß, wie großartig oder anstrengend Veränderungen im Leben sein können. Zusammen erarbeiten wir einen zielorientierten Ansatz.

 

Warum arbeitest Du als Coach?
Als ich vor einigen Jahren durch ein persönliches Erlebnis mit NLP-basierter Veränderungsarbeit in Kontakt kam, habe ich schnell bemerkt, wieviel mehr Klarheit und neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten ich selbst durch Coaching gewinnen kann. Bald wurde mir bewusst, dass diese Arbeit meine eigentliche Berufung ist. Die Vorstellung, selbst Menschen auf ihrem Veränderungsweg zu begleiten, wurde mein persönliches Motiv für die eigene berufliche Veränderung. 

 

Was hast Du vorher gemacht?
Als studierte Kommunikationswissenschaftlerin und Fundraising-Managerin war ich fast fünfzehn Jahre in den Bereichen Vertrieb, Sozialmarketing und Fundraising tätig – teils für gemeinnützige Unternehmen und Organisationen, teils freiberuflich und für Agenturen. Ich habe für diverse Zwecke Spendengelder und Fördermittel eingeworben, u.a. für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit, für den Umwelt- und Naturschutz, nachhaltige Energiegewinnung, für Hospizarbeit und einen großen Krankenhausträger. 

 

Patricia Schulte
Kokoro Raum
Gritzner Straße 32
12163 Berlin


0800. 3520700
beratung@tasys-it.de