Logo
Kostenlose Beratung
 0800-3520700
Montag - Freitag   8 - 18 Uhr
IHK-Lehrgänge / Kursdetails

Geprüfte/r Fachwirt/in für Güterverkehr und Logistik IHK

Kurs-Nr. 1916VZGL21
Kursstart Donnerstag, 23.05.2019, 08:00 Uhr
Kursdauer 23.05.2019 - 15.10.2019
20 Wochen  (0 Unterrichtseinheiten)

Beschreibung und Nutzen

Die Weiterbildung richtet sich an Berufspraktiker aus dem Speditionsgeschäft und Transportwesen und qualifiziert zur Übernahme kaufmännischer Steuerungsaufgaben in Unternehmen der Verkehrswirtschaft.
Sie erwerben sowohl grundlegende Qualifikationen in Bereichen wie Betriebswirtschaft, Personalwesen, Recht und Außenwirtschaft als auch handlungsspezifische Qualifikationen im Bereich Güterverkehr. Sie verstehen verkehrswirtschaftliche Zusammenhänge auf nationaler und internationaler Ebene und sind in der Lage, strategisch und planerisch tätig zu werden.

Im Praxis-Studiengang an der TASys-Akademie erwerben Sie die Kompetenzen, die Sie im betrieblichen Alltag effizient einsetzen werden. Sie werden zu einer Spitzenkraft ausgebildet mit besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Schriftlicher Nachweis Ihres erfolgreichen Abschlusses ist das Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK). Dieses Zeugnis genießt bei Unternehmen in ganz Deutschland einen ausgezeichneten Ruf. Sämtliche von der IHK zertifizierten Kurse an der TASys-Akademie unterliegen höchsten Qualitätsansprüchen und zeichnen sich durch ihre besondere Praxisnähe aus.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Eine Weiterbildung beweist generell Engagement, Disziplin und Lernbereitschaft des Absolventen
  • Der IHK-zertifizierte Berufsabschluss kann die Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessern und somit ein höheres Gehalt ermöglichen
  • Führungsaufgaben im mittleren Management rücken in greifbare Nähe
  • Rahmenbedingungen der Ausbildung können auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden (hinsichtlich Lehrgangsart, Beginn oder Dauer)

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Unternehmensorganisation und -führung:

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen, Vertrieb

  • Verkehrsträger und Verkehrsmittel
  • Logistikstrategien
  • Controlling von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
  • Lieferketten
  • Vertriebs- und Marketingmanagement
  • Kundenberatung
  • Ausschreibungen
  • Wettbewerbs- und Markenrecht

Rechnungswesen, Controlling

  • Buchführung und Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung

Personalmanagement, betriebliche Ausbildung

  • Personalplanung und -beschaffung
  • Personalentwicklung
  • Personalführung
  • Ausbildung
  • Moderation und Präsentation

Verhandlung, Kommunikation und Kooperation

  • Verhandlung und Kommunikation
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Interkulturelle Kommunikationsdimensionen

Volks- und Außenwirtschaftslehre

  • Kooperation und Konzentration
  • Konjunktur und Wirtschaftswachstum
  • Europäischer Binnenmarkt und Währungsunion
  • Organisationen im Außenhandel
  • Außenwirtschaftliche Vorschriften
  • Risiken im außenwirtschaftlichen Verkehr
  • Handelsklauseln und dokumentärer Zahlungsverkehr

Recht

  • Vertragsrecht

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

Mitarbeiter mit kaufmännischer oder verkehrswirtschaftlicher Berufsausbildung und einschlägiger Berufspraxis, die eine mittlere Führungsposition anstreben.

Voraussetzungen:

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

(2) Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Fachwirtes / einer Fachwirtin für Güterverkehr und Logistik haben.

(3) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit)
erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Hinweis der IHK: Die Dauer der berufspraktischen Tätigkeit muss erst zum Zeitpunkt der Prüfung erbracht sein, das heißt die Teilnehmer an berufsbegleitenden Lehrgängen können noch während der Lehrgangsdauer die erforderliche Berufspraxis erwerben.

Methodik/Unterrichtsform:

Sie lernen - gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern - unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Dazu gehören, je nach Thema, der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie genauso wie Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse und das Studium von Fachliteratur. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Unterrichtszeiten:

Mo-Do 08:00 – 16:15 Uhr

Fr 08:00 – 13:00 Uhr

Vollzeit

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft gesammelt und sind alle versiert in den unterschiedlichsten Schulungsmethoden.

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (Bigu), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungschecks, Transfergesellschaften, den Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF), das Programm WeGebAu oder über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG - Aufstiegs-Bafög).