Logo
Kostenlose Beratung
 0800-3520700
Montag - Freitag   08:00 - 17:30 Uhr

Mediengestalter Digital und Print IHK

Kurs-Nr. 2016VZMG36
Kursstart Montag, 31.08.2020, 08:00 Uhr
Kursdauer 31.08.2020 - 30.08.2022
96 Wochen  (2360 Unterrichtseinheiten)

Beschreibung und Nutzen

Mediengestalter/-innen Digital und Print / Fachrichtung Gestaltung und Technik werden bei der produktbezogenen Kundenberatung, der organisatorischen Abwicklung bzw. der Konzeption und Gestaltung von Print- und Medienprodukten tätig.
Ihr Arbeitsumfeld umfasst weiterhin die Aufbereitung von Daten und deren technische Verarbeitung zur Realisierung von Medienprodukten.

Neben dem Kerngeschäft Print haben sich für die Unternehmen längst andere Geschäftsfelder eröffnet, die für eine erfolgreiche Marktpositionierung unerlässlich sind. Online-Publishing, Cross-Media-Publishing und digitale Produktionstechniken bis zum personalisierten Digitaldruck sind Stichworte für diese Entwicklung.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung beweist generell Engagement, Disziplin und Lernbereitschaft des Absolventen
  • Der IHK-zertifizierte Berufsabschluss kann die Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessern und somit ein höheres Gehalt ermöglichen
  • Rahmenbedingungen der Ausbildung können auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden (hinsichtlich Lehrgangsart, Beginn oder Dauer)

In 24 Monaten erhalten die Teilnehmer eine solide Medien-Ausbildung durch praxisorientierten Unterricht und werden in der Handhabung gebräuchlicher Medien-Technologien trainiert. Im Rahmen eines abschließenden ca. 6-monatigen Praktikums werden reale Projekte in Medien-Unternehmen umgesetzt. Je nach persönlichen Neigungen kann eine Spezialisierung im Print- oder Nonprint-Bereich erfolgen.

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Rahmenlehrplan

Die Ausbildung erfolgt entsprechend der Inhalte des Ausbildungsrahmenplanes für die Berufsausbildung zum Mediengestalter Digital und Print.

Schwerpunkte der Ausbildung sind

Theoretische Grundausbildung

  • Wirtschafts- und Sozialkunde, Arbeitsschutz
  • Entwicklung von Gestaltungsgrundsätzen
  • Gestaltung von Print- und Multimedia-Produkten
  • Betriebliche Geschäftsprozesse und Organisation
  • Werbe- und Gestaltungskonzeptionen
  • Entwicklung von Gestaltungsvarianten
  • Grundlagen von Multimediaprodukten
  • Verarbeiten von Produktionsdaten
  • Farbenlehre, Typografie, Grundlagen Drucktechnik

Fachpraktische Ausbildung

  • Gestaltungsgrundlagen und -konzeptionen
  • Computergrafik
  • Elektronische Bildbearbeitung
  • Desktop Publishing
  • Systemübergreifendes Publizieren
  • Screendesign und Online-Medien
  • WEB-Design und -Programmierung
  • Audio-, Video- und Multimediaproduktion

Praxisprojekte

  • Gestaltung und Produktion Print-Produkt
  • CD-ROM / Internet-Produktion
 

III. Betriebspraktikum

Für die Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK wird eine betriebsbezogene Projektarbeit angefertigt. Der Prüfling muss die Dokumentation über seine betriebliche Projektarbeit in höchsten 30 Minuten präsentieren und ein Fachgespräch führen. Die Projektarbeit soll über einen Auftrag oder einen Teilauftrag handeln. Das Betriebspraktikum dient der Sammlung praktischer Erfahrung und der anschließenden Projektdurchführung.

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

  • Interessenten mit kreativen Ambitionen und Berufsabschluss
    (Ausnahmen nach Absprache),
  • Interessenten aus der Medienbranche mit einem Abschluss in einem
    anderen Ausbildungsberuf,
  • Medienschaffende ohne Berufsabschluss aber mit langjähriger
    Berufserfahrung,
  • Absolventen einer Medienausbildung ohne bundesweit anerkannten Abschluss (z.B. Gestaltungstechnische Assistenten)
  • Studienabbrecher
  • Quereinsteiger

Voraussetzungen:

Grundsätzliches Interesse an IT sollte vorhanden sein. Ein gutes Verständnis und Interesse für kreative und gestaltende Berufe in den Medien ist für die Ausbildung stets von Vorteil.  Mit einem guten Realschulabschluss oder aber Abitur bringen Sie das nötige Grundwissen für die Ausbildung mit.

Methodik/Unterrichtsform:

Sie lernen - gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern - unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Dazu gehören, je nach Thema, der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie genauso wie Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse und das Studium von Fachliteratur. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Unterrichtszeiten:

Mo-Fr 08:00 – 15:00 Uhr

Vollzeit

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft gesammelt und sind alle versiert in den unterschiedlichsten Schulungsmethoden.

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (BiGu), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungschecks, Transfergesellschaften, den Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF), das Programm WeGebAu oder über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG - Aufstiegs-Bafög).