Kursdetails

Geprüfte/r Aus- und Weiterbildungspädagoge/in (berufsbegleitend)

Kursnr. 22BBVZAP49
Beginn Mo., 05.12.2022
Dauer 70 Wochen
Kursort Kursorte
Teilnehmer 4 - 25
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kursbeschreibung

„Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin/geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK)“

 

Beschreibung und Nutzen:

Aus- und Weiterbildungspädagogen sind in betrieblichen Aus-, Weiter-, Fort- und Qualifizierungsbildungsprozessen tätig. Sie betreuen, beraten und bewerten Auszubildende, Ausbildende und Mitarbeiter/-innen in den jeweiligen Lernsituationen. Sie sorgen für die Umsetzung der Ausbildungsordnungen und planen betriebliche Bildungsmaßnahmen. Als Mitwirkende sorgen sie für die organisatorische und pädagogische Umsetzung von Bildungsmaßnahmen.

Aus- und Weiterbildungspädagogen stellen die Kompetenzen von Mitarbeitern und Auszubildenden fest, formulieren Ausbildungserfordernisse und entwickeln darauf aufbauend gemeinsam mit den Auszubildenden und Mitarbeitern individuelle und situative Lernwege. Sie gestalten, koordinieren und optimieren diese Lernprozesse im Rahmen der jeweiligen Organisationsstrukturen. Sie begleiten die Lernenden und sorgen für eine individuelle Förderung. Aus- und Weiterbildungspädagogen verfügen über grundlegende Kenntnisse im Bildungsmarketing und entwickeln beispielsweise Marketingmaßnahmen für die Gewinnung von Auszubildenden und evaluieren deren Wirksamkeit.

Andere Fachkräfte und Beteiligte in der Aus- und Weiterbildung begleiten sie unter berufspädagogischen Gesichtspunkten und sichern und optimieren darüber hinaus die Qualität der Lehr- und Lernprozesse.

Im Praxis-Studiengang an der TASys-Akademie erwerben Sie die Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen, die auf denen eines Fachwirts oder Fachkaufmanns aufbauen. Sie werden eine universelle Spitzenkraft mit besten Chancen auf dem 1. Arbeitsmarkt. Schriftlicher Nachweis Ihres erfolgreichen Abschlusses ist das Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK). Dieses Zeugnis genießt bei Unternehmen in ganz Deutschland einen ausgezeichneten Ruf. Sämtliche von der IHK zertifizierten Kurse an der TASys-Akademie unterliegen höchsten Qualitätsansprüchen und zeichnen sich durch ihre besondere Praxisnähe aus.

Nutzen und Vorteile:

  • Eine Inanspruchnahme von Weiterbildungen beweist generell Engagement, Selbstkompetenz und Bereitschaft zur Weiterentwicklung und wirkt demnach imagesteigernd im Lebenslaufprofil
  • Ein IHK-zertifizierter Berufsabschluss erhöht deutlich die Zugangs- und Aufstiegschancen auf dem 1. Arbeitsmarkt, steigert die betriebliche Einsatzvarianz und sorgt erfahrungsgemäß für Beförderungs- und höhere Gehaltsmöglichkeiten.
  • Häufig rücken für erfolgreiche Absolventen Führungsaufgaben im mittleren Managementsegment in greifbare Nähe.
  • Der Abschluss als Aus- und Weiterbildungspädagoge/-pädagogin wertet bereits vorhandene Berufserfahrungen und- abschlüsse auf, da erworbene Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse in den spezifischen Kompetenzbereichen eine systematische Vertiefung erfahren.
  • Der Abschluss Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagoge/ -pädagogin wird im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) als Bachelorabschluss auf Level 6 eingestuft.

Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Grundsätzlich finden Aus- und Weiterbildungspädagogen/ -pädagoginnen (AWP) in allen Wirtschaftsbereichen in mittelständischen und größeren Unternehmen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung interessante und lukrative Beschäftigungsmöglichkeiten.
  • Eine besonders hohe Passgenauigkeitsquote zum Anforderungsprofil haben AWP im Bewerbungsmanagement von öffentlich-rechtlichen Wirtschaftsvertretungen (z. Bsp. Kammern), bei vereinsorganisierten oder privaten Wirtschaftsvertretungen, bei öffentlichen Verwaltungsinstitutionen und bei qualitätsbewussten Bildungsträgereinrichtungen.

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Einführungsmodul

  • Vorstellung der Fortbildungsmethodik
  • Lern- und entwicklungstheoretische Grundlagen
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Lernen 4.0

Modul A Lernbegleitungsprozesse, Konfliktmanagement

  • Konzeptionen von Lernprozessbegleitung
  • Grundlegende entwicklungs- und lerntheoretische Gestaltungsmodelle für Lern- und Qualifizierungsprozesse
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Lernbeeinträchtigungen
  • Lernbegleitung in individuellen und betrieblichen Arbeitsprozessen
  • Lernpsychologische, jugend-, erwachsenen- und sozialpädagogisch angelegte Lernbegleitung
  • Auswahl und Einsatz von Medien
  • Motivation: Theoriemodelle und Motivationstechniken
  • Umgang mit schwierigen Ausbildungssituationen
  • Konfliktmanagement

 

Modul B Organisations- und Planungsprozesse in der Aus- und Weiterbildung

  • Methoden in der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Handlungsorientierte Ausbildung mit ganzheitlichem Ansatz
  • Lern- und Entwicklungsberatung
  • Organisatorische Aspekte von Lernbegleitung
  • Geschäftsprozessorientierte Aus-, Weiter- und Fortbildung, Umschulung
  • Entwicklung, Planung, Organisation, Durchführung und Evaluation von Bildungsmaßnahmen
  • Berufliche Bildungsprozesse: Planung und Organisation
  • Entwickeln von Qualifizierungsmaßnahmen für ausbildende Fachkräfte
  • Beratung und Begleitung von ausbildenden Fachkräften

 

Modul C Prüfung und Beurteilung

  • Berufspädagogisches Begleiten und Handeln
  • Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Ausbildenden und Auszubildenden
  • Planung, Gestaltung und Durchführung von Prüfungsverfahren
  • Verfahren und Methoden zur Bewertung von Lernleistungen
  • Lernerfolgskontrollen und Maßnahmenevaluation

 

Modul D Qualitätssicherungs- und Controllingprozesse in der beruflichen Bildung

  • Theorien zur Qualitätssicherung beruflicher Bildungsprozesse
  • Methoden und Werkzeuge zur Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen
  • Methoden und Werkzeuge zum Controlling von beruflichen Bildungsprozessen
  • Evaluationstheorien und -methoden

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

  • Grundsätzlich finden Aus- und Weiterbildungspädagogen/-pädagoginnen in allen Wirtschaftsbereichen in mittelständischen und größeren Unternehmen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung interessante und lukrative Beschäftigungsmöglichkeiten.
  • Eine besonders hohe Passgenauigkeitsquote zum Anforderungsprofil haben Aus- und Weiterbildungspädagogen/-pädagoginnen im Bewerbungsmanagement von öffentlich-rechtlichen Wirtschaftsvertretungen (z.B. Kammern), bei vereinsorganisierten oder privaten Wirtschaftsvertretungen, bei öffentlichen Verwaltungsinstitutionen und bei qualitätsbewussten Bildungsträgern und -einrichtungen.

.

Voraussetzungen:

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  1. einen Abschluss in einem anerkannten, mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis oder
  2. in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und einer anschließenden, mindestens zweijährigen Berufspraxis und

eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung oder eine vergleichbare berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation nachweist.

(2) Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 1 Absatz 2 genannten Aufgaben sowie zu fachlichen Tätigkeiten der Ausbildungsberufe des Absatzes 1 haben.

(3) Abweichend von den in den Absätzen 1 und 2 genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Methodik/Unterrichtsform:

Einsatz moderner Trainingstechniken, ganzheitlicher Lernprozessbegleitung und elektronischer Lernmittel. Abwechslungsreicher Methoden-Mix mit professionellem Trainerinput, Teilnehmer-Exchange, didaktisch aufbereitete Übungseinheiten und Vertiefungsphasen, Plenum- und Projektarbeit, Selbstlernphasen, Austauschforen und Dialog in Form von Online-Live-Seminaren. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner EDV-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Unterrichtszeiten:

Sa 08:30 – 15:30 Uhr

Teilzeit

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten/Innen sind Gepr. Aus- und Weiterbildungspädagogen (IHK) sowie routinierte und zertifizierte Trainer/Innen mit mehrjähriger Erfahrung aus der freien Wirtschaft.

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Zertifikat TASys GmbH

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (Bigu), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungsschecks, Transfergesellschaften, Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF) oder das Qualifizierungschancengesetz.

Standorte


Kurs teilen: