Kursdetails
Kursdetails

3D PRODUKT-VISUALISIERUNG

Kursnr. 2001DQ1039
Beginn Mo., 21.09.2020
Dauer 40 Wochen
Kursort Kursorte
Teilnehmer 4 - 25

Kursbeschreibung

Die dreidimensionale Darstellung von Produkten in bewegten oder unbewegten Bildern erobert die digitale Welt. Produkte in realistischer, ansprechender und verständlicher Form darzustellen, ist das wirkungsvollste und auch modernste Tool des Marketing-Mix. Mit einem Video ein Produkt in Szene zu setzen und den Besucher emotional zu gewinnen, ist schon längst etabliert, einen Besucher in visuelle Welten zu entführen, ist in der heutigen multimedialen Welt wichtig und sorgt für Aufsehen. Der 3D-Artist visualisiert ein Produkt oder eine Umgebung anders als ein Web Designer, der ein Design entwickelt. Ein 3D-Experte ist in vielen Bereichen gesucht, ob er ein Produkt in Szene setzt, die technischen Funktionen eines „Innenlebens“ verdeutlicht, einen Rundgang durch ein Haus ermöglicht oder sogar einen virtuellen Messebesuch inszeniert. Seine Kreativität und das Verständnis der technischen Umsetzung ist gefragt. Unterstützt wird die Darstellungsform der 3D-Animationen durch immer mehr verbesserte Prozessor- und Programmleistungen. Unsere Qualifikation „3D Produkt-Visualisierung“ macht aus dem Teilnehmer noch keine 3D-Artisten, die Welten erschaffen können, in der z. B. ein Auto durch den Great Canyon schwebt, doch sie liefert das nötige Grundlagenwissen, um Produkte auf allen Präsentationsebenen in Szene zu setzen. Es ist in jedem Fall der 1. notwendige Schritt in die 3D Welt, der Welt von morgen. Vielfach wird der Nachbau eines Produkts in 3D genutzt, um kleine Änderungen wie Farbe, Form und Umgebung ohne kostenintensiven Fotografen- und Ateliereinsatz zu realisieren.

 

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

 

K0 Einstieg 1 Tag

* Einweisung in die benötigten Programme und Lernplattformen


K11 Onlinerecht Recht (Mredia Datenschutz) 1 Wo

* Allgemeine Grundlagen im Medienrecht 
* Datenschutz 
* Domainrecht 
* Urheberrecht 
* Medienzivilrecht 
* Strafrecht
* Allgemeine Rechtsgrundlagen 
* Markenschutz 
* Urheber- und Wettbewerbsrecht 
* Datenschutz nach DSGVO 
* Handlungsempfehlungen im rechtlichen Umgang mit Social-Media


K21 Digitale Werbefotografie 1 Wo

* Grundlagen der Fotografie 
* Produktvisualisierung 
* den sicheren Umgang mit Ihrer Kamera erlernen 
* die wichtigsten Einstellungen 
* Autofokus und manueller Fokus, ISO-Empfindlichkeit, Weißabgleich, Auflösung, Bildstabilisatoren 
* sinnvolles Zubehör 
* Brennweite, Blende und Verschlusszeit gestalterisch nutzen 
* die richtige Belichtung 
* Tageslicht gekonnt nutzen 
* Blitzen * Bildgestaltung 
* Tipps für Aufnahmen von Menschen, Räumen und Gegenständen
* Bildbesprechung 
* Arbeiten im Atelier Workshop Portraitfotografie (nicht per Liv@learning möglich) 
* Workshop Produktfotografie (nicht per Liv@learning möglich) 
* Postproduktion


K22 Adobe® Premiere® & After Effects® 3 Wo

* Qualitätsmerkmale web-tauglicher Videos 
* Bildgestaltung und Bearbeitung von Bewegtbildern 
* Aufbereitung des Rohmaterials 
* Einführung in die Aufnahmetechnik
* Einsatz der unterschiedlichen Objektive, des Ton-Equipments und des Lichts 
* Ausleuchten und Aufzeichnen von z.B. Interviews 
* Der Dreh: Handlungen initiieren 
* Die Postproduktion: Materialwandlung und -bearbeitung, Schnitt logischer Sequenzen, Voice-Over und Tonmischung, Export und Dateikodierung       für das Web mit Adobe® Premiere® und Einsatz von bestimmten Effekten / Überblendungen / Intros mit Adobe® AfterEffects® 
* Praktische Übungen


K24 Adobe® Photoshop® - Bildbearbeitung 4 Wo

* Benutzeroberfläche 
* Menü und Bedienfelder 
* Arbeitsbereich und Voreinstellungen 
* Bildbearbeitung Basics: Bildgröße, Auflösung, Farbräume 
* Auswahlen erstellen und verbessern 
* Bild- und Alphakanäle 
* Ebenenfunktionen 
* Masken 
* Smartobjekte 
* Zuschneiden und Transformieren 
* Farb- und Tonwertkorrekturen 
* Einstellungsebenen 
* Bildretusche 
* Ausgabe für Print- und Digitale Medien 
* Dateiformate 
* Erweiterte Bildbearbeitungsfunktionen für Graustufen- und Farbbilder 
* Freistellen mit Ebenen Masken 
* Farbmanagement 
* Bearbeitungsmoglichkeiten für digitale Fotografie 
* Bildmontage 
* Programmgrundlagen, Bedienoberfläche, Paletten und Menüs 
* Bildbearbeitungsfunktionen für Strich-, Graustufen- und Farbvorlagen 
* Kleine Farbenlehre, kleines Color Management, Farbräume
* Kanäle und Farbseparation in Photoshop 
* Bildauflösung 
* physikalische Größe 
* Erweiterte Auswahltechniken 
* Ebenenstile, Einstellungsebenen, Ebenenmasken 
* Bildcomposing 
* Bildretusche 
* Farb- und Tonwertkorrekturen
* Filter und Effekte 
* Import- und Exportfunktionen 
* weitere Programmfunktionen fürs Web: Stapelverabeitung 
* Photomerge 
* Bilderverwaltung mittels der Bilddatenbank Adobe® Bridge®


K26 Adobe® Illustrator® 4 Wo

* Programmgrundlagen, Bedienoberfläche 
* Arbeitsbereich: Werkzeuge, Paletten und Menüs, Voreinstellungen 
* Dateien Vorlagen, Auswählen und Anordnen von Objekten 
* Aussehen und Funktionen von Paletten 
* Formänderung von Objekten 
* Pathfinder, Zusammengesetzte Pfade und Formen 
* Verzerrungshüllen, Angleichen 
* Zeichnen: Grundlagen, Zeichnen und Bearbeiten von Pfaden, Interaktiv Malen, Abpausen 
* Symbole, Effekte und Filter 
* Grafikstile 
* Farbe: Grundlagen, Farbwähler, Interaktive Farbe 
* Transparenz 
* Füllmethoden, Farbübergänge 
* Malen: Grundlagen, Pinsel, Verläufe, Muster 
* Gitter, Masken, Text 
* Diagramme Importieren und Exportieren


K28 Adobe® Animate® 2 Wo

* Programmgrundlagen, Oberfläche, Menüleisten, Paletten, Werkzeuge 
* Zeitleiste, Bibliothek 
* Filmeinstellungen 
* Formen, Symbole und Instanzen 
* Einzelbildanimationen und Tweens 
* Symboltypen 
* 3D Werkzeuge 
* Einbinden von Sound und Video 
* Exporteinstellungen 
* ActionScript® Code schreiben, Code Editor 
* Vordefinierte Funktionen nutzen, einfache Filmsteuerung, Bild- und Objektaktionen 
* Datentypen, Variablen.


K33 AutoDesk AutoCAD 4 Wo

* Einführung in Techn. Zeichnen mit AutoDesks AutoCAD 
* Die Benutzeroberfläche von AutoCAD 
* Grundfunktionen und AutoCADs grundlegende Zeichenbefehle 
* Steuern der Zeichnungsansichten 
* Anwendung der Layertechnik
* Steuern der Eigenschaft von Objekten 
* Editieren und Manipulieren von 2D-Zeichnungselementen 
* Füllen und Schraffieren von 2D-Flächen 
* Bemaßungsgrundlagen und Beschriftungen in AutoCAD 
* Blöcke und Attribute 
* Ausgabe von AutoCAD-Zeichnungen 
* Erzeugen und Einfügen von Blöcken 
* Arbeiten mit Bemaßungsvariablen
* Einrichten von Attributen für Schriftköpfe und Symbole 
* Arbeiten mit externen Referenzen 
* Hinzufügen von Hyperlinks 
* Verwalten von Dateien, Formaten und Suchpfaden 
* Verknüpfen und Einbinden von Objekten 
* Plotvorbereitung mit Layouts, Plotten 
* Grundzüge 3D 
* Projektarbeit und Vertiefung der Inhalte durch Präsentation der Ergebnisse


K34 AutoCAD 3D 4 Wo

* Grundlagen des Zeichnens im 3D-Bereich: Draht-, Flächen- und Volumenmodelle 
* 3D-Konstruktion, Vektoren und Koordinaten im Raum 
* Drehung um Achsen und Rechte-Hand-Regeln 
* Anzeigesteuerung, 3D-Orbit, Pan und Zoom 
* Kompass und Raster, Verdeckte und schattierte 3D-Ansichten 
* Rendern, 3D-Grafikanzeige 
* Farbtiefe - Anzeige-Steuerung: Echtzeit-Rotation und Ansichtssteuerung über den Befehl 3D-Orbit 
* Drahtmodelle: 3D-Drahtmodelle konstruieren 
* 3D-Elemente in verschiedenen vordefinierten 2D-/3D-Ansichten betrachten 
* Unsichtbare Kanten in 3D-Modellen verdecken 
* 3D-Konstruktion mit der Erhebung 
* Flächenmodelle: Konstruktion eines Flächenmodells 
* Aufteilung des Bildschirmes in mehrere Ansichtsfenster 
* Konzept und praxisgerechter Einsatz der Benutzerkoordinatensysteme (BKS) 
* Plot eines 3D-Flächenmodelles aus dem Modell-Layout in verdeckter Anzeige
* Volumenmodelle: Festkörper über vordefinierte Volumenprimitive erstellten 
* Normgerechte Zeichnungsansichten aus den 3D-Modellen ableiten 
* Festkörper analysieren und deren Daten in den Zeichnungen als Text darstellen 
* Plotten eines Volumenmodells aus den Papier-Layouts 
* Vereinfachte BKS-Platzierung an Flächen 
* Nachträgliche Änderung von Volumenmodellen (Flächen versetzen, teilen, verjüngen, drehen, löschen, verschieben, extrudieren und Wandstärken    erstellen) 
* Vertiefung der Inhalte durch Präsentation d. Projektergebnisse


K35 AutoDesk Inventor 1 Wo

* Einführung in AutoDesk Inventor 
* Das Bauteil 
* .IPT (Skizziermodul) 
* Zeichnen, Ändern und Vervielfältigen von Geometrieelementen 
* Zeichnungsstrukturierung 
* Die Baugruppe 
* .IAM projizierte Ansichten 
* Verdecktsituationen
* Strukturelemente 
* Baugruppenkonstruktion Die Zeichnung 
* .IDW / .DWG 
* Konstruktionsassistenten 
* Zeichnungskommentierung und Druck


K36 Maxon Cinema 4D 4 Wo

* Einsatzgebiete von 3D-Programmen 
* Programmoberfläche und Hilfe 
* Erstellung von einfachen geometrischen bis hin zu komplexen Objekten 
* Polygon-Modelling, Box-Modelling, Nurbs-Objekte 
* Texturierung, Beleuchtung, Animation, Bones, Joints 
* Kameraeinstellungen, Kamera-Animation 
* 3D-Shader 
* Fotorealistisches Rendern, Multipass-Rendering 
* Zusätzliche Module für 3D-Programme 
* Funktionen des MoGraph Moduls, MoGraph Cloner 
* Splines und NURBS 
* Extrudieren, Innenextrudieren 
* Boole-Objekte 
* MoGraph Effektoren + Grundwerkzeuge 
* Beleuchtungs-Elemente 
* Modelling-Techniken durch Attribute


K37 Unity 4D 4 Wo

* Einführung in die Grundlagen von Unity 4D 
* Möglichkeiten und Grenzen von Unity3D 
* Einführung in die Benutzeroberfläche von Unity 4D 
* Erläuterung von Design- und Play-Mode 
* Views (z. B. Scene-, Hierarchy oder Project-View) und Dateistruktur 
* Neues Projekt anlegen 
* Game-Objekte in Unity 4D 
* Erläuterung der GameObjects 
* Unity Components (Zuweisung von GameObjects) 
* Die Arbeit in 3D 
* Eine Szene in Unity 4D 
* Kamera (Perspektive, Tiefen, Orthographie etc.) 
* Licht (Typen, Schatten etc.) 
* Material (Typen, Texturierung etc.) 
* Skripting in Unity 4D 
* Datenimport und -export 
* Ordner in Unity 4D 
* Resources 
* Editor 
* Vorstellung von Features in Unity 4D, z.B. Beast


K38 Individuelle optionale Praxisphase 2 Wo 

Je nach Qualifizierung und Berufsziel wird ein Projekt definiert. Hier ist die Kreativität und die Umsetzbarkeit durch
den Teilnehmer gefragt. Viele Beispiele und Projekte werden vorgestellt und das Projektziel im Vorfeld festgelegt. Alle
unten genannten Projekte sind nur Vorschläge. In den letzten Jahren konnten wir uns von der Kreativität und dem
Leistungsanspruch unserer Teilnehmer überzeugen und begeistern:

* Strategie im Marketingmix für ein Unternehmen entwickeln
* Redaktionsplanerstellung mit vielen operativen Vorgängen
* Eine Website mit Hilfe eines CMS erstellen, bebildern und betexten
* Einen eigenen Online-Shop konzipieren, planen und umsetzen
* Geschäftsunterlagen, Broschüren, Infobriefe für Print und Internet herstellen
* Strategisches & operatives Vertriebskonzept entwickeln
* Ein CRM System konzipieren, planen, umsetzen und Kampagnen realisieren
* Einen Flyer produzieren oder eine Imagepräsentation erstellen
* Eine Website oder einen Online Shop layouten und durch ein CMS umsetzen
* 3D Video drehen, eine fiktive Welt kreieren
* Website programmieren
* Animationen oder ein Spiel entwickeln
* Ein Produkt in 2 oder 3D visualisieren und auf unterschiedlichen Ebenen präsentieren

 

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

Studienabsolventen ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse
Um- u. Einsteiger aus dem Vertrieb, Marketing und Online-Marketing
Personen mit betriebswirtschaftlichem Studium
Personen mit kaufmännischer Ausbildung
Personen, die eine Karriere im Marketing- und Kommunikationsbereich anstreben
Wiedereinsteiger mit Marketingkenntnissen
Journalisten
Redakteure
Mediengestalter
Web-Programmierer
Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit - PR

Voraussetzungen:

PC-Grundlagen

Methodik/Unterrichtsform:

Einsatz moderner Schulungstechnik und elektronischer Hilfsmittel. Trainerinput, Teilnehmerinput, Übungen, Projektarbeit, Diskussionen, in Form von internetbasierten Live-Seminaren.

Unterrichtszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 16:15 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Vollzeit

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft gesammelt und sind alle versiert in den unterschiedlichen Schulungsmethoden.

Abschluss:

Zertifikat des Bildungsanbieters

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (Bigu), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungsschecks, Transfergesellschaften, Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF) oder das Qualifizierungschancengesetz.

Standorte


Kurs teilen: