Weiterbildungesangebote Vollzeitangebote Key Account Manager/in mit Marketing und Führung (IHK)

Key Account Manager/in mit Marketing und Führung (IHK)

A wie Akquise über C wie Controlling bis hin zu Z wie zielführender Verhandlungstechnik!

Bei uns erlangen Sie in 11,5 intensiven Wochen den anerkannten Abschluss "Key-Account-Manager mit Marketing und Führung (IHK)".

  • Wir konnten für diesen Kurs, zusätzlich zu unserer eigenen Expertise, das über viele Jahre erfahrene Dozententeam von "Dawe Coaching und Training" aus Kassel/Fuldabrück gewinnen und können dadurch eine in vielen Kursen bereits nachgewiesene Qualität gewährleisten.
  • Das Wissen wird in Form von virtuellen Live-Trainings und betreuter Projektarbeit vermittelt oder nach Absprache auch mit Präsenzanteil.

ÜBERBLICK
Als Key-Account-Manager steuern Sie ganzheitlich den Vertriebs- und Marketingprozess in Ihrem Verantwortungsbereich bzw. im Unternehmen.
Sie erlangen praxisrelevante und aktuelle Kenntnisse in den fünf Hauptbereichen:
-Vertriebs- und Kundenmanagement
- Key-Account-Management
- Marketing
- Führung und Personalmanagement
- Prozessmanagement

Die zusätzlichen Module Soft Skills, persönlicher Auftritt und Resilienz/Stressmanagement runden den Kurs ab.

  • Sie bekommen alle notwendigen Werkzeuge an die Hand, um u.a. einen Key Account-Plan unter Nutzung von zielführenden Strategiewerkzeugen wie u. a. Balance Scorecard, Unternehmensanalyse etc. aufzustellen. Sie lernen, Schlüsselkunden zu identifizieren, aufzubauen und die Synergien einer gemeinsamen Partnerschaft zu nutzen. Zusätzlich erlangen bzw. erweitern Sie Ihre Führungskompetenzen.
  • Sie üben die Durchführung von Mitarbeitergesprächen und finden bzw. reflektieren Ihren eigenen Führungsstil. Um klare Entscheidungen treffen zu können, erlangen Sie direkt anwendbares Wissen u. a. rund um die Themengebiete Personalplanung, -politik, und -management, Delegationsprozesse sowie Beurteilung von Mitarbeitern. Sie erlangen zudem Projekt- und Prozessmanagementkenntnisse.

Unsere Vollzeit-Weiterbildungen zum "Key-Account-Manager" im Überblick mit Detailangaben:

Beginn


Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und neue Herausforderungen annehmen? Dann kann sich eine Umschulung zum Fachinformatiker lohnen. Anders als bei vielen IT-Berufen müssen Sie für die Arbeit als Fachinformatiker nicht zwingend studiert haben. Auch bekannt als Computer Science Expert setzen sich die Fachkräfte mit einer Vielzahl an Tätigkeiten auseinander, die mit Informationstechnologien in Verbindung stehen. Häufig begleiten sie Unternehmen aber auch auf dem Weg zur Digitalisierung.

Die Aufgaben, die Fachinformatiker in Unternehmen übernehmen, sind extrem vielfältig und umfassen verschiedene Fachrichtungen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen die Umschulung in verschiedenen Fachbereichen an. So können Sie sich auf die Anwendungsentwicklung und die Systemintegration spezialisieren. Sie können sich aber auch für eine Fachrichtung im Bereich der digitalen Vernetzung und der Daten- sowie Prozessanalyse entscheiden. Der Beruf des Fachinformatikers ist nicht neu. Seinen Ursprung findet er bereits im Jahr 1997. Auch wenn jede Fachrichtung eine Fülle an Spezialwissen vermittelt, gibt es zwischen diesen auch Gemeinsamkeiten, die zum Grundlagenwissen des Fachinformatikers gehören.

Die Umschulung zum Fachinformatiker vermittelt Ihnen grundsätzlich einen reichen Schatz an Basisqualifikationen. Hierbei handelt es sich um wichtiges Basiswissen oder auch grundlegendes Handwerkszeug. Dieses ist erforderlich, damit Sie während Ihrer späteren Arbeit mit den unterschiedlichen Bereichen der IT-Abteilung zusammenarbeiten können. Sie erlernen beispielsweise, wie Sie einen IT-gestützten Arbeitsplatz einrichten und optimieren. Darüber hinaus werden Sie an die Ermittlung des Kundenbedarfs herangeführt und erlernen die Auswahl der richtigen Software. Zu den weiteren Basisqualifikationen gehört die Konfiguration der Software, sodass diese für die Anwender maximale Effizienz bietet. Unsere Umschulung zum Fachinformatiker vermittelt Ihnen vor allem technisches Fachwissen auf theoretischer Ebene. Die praktischen Grundlagen müssen im Rahmen von Praktika erworben werden.