Theoretische Grundlagen

Was wäre ein Betrieb ohne Fachwissen im Personal und ReWe?

Zu den zentralen Bereichen kaufmännischer Qualifizierungen gehören das Personal- und Rechnungswesen. Im Personalwesen geht es um die Arbeit im Betrieb, dabei werden die beiden Bereiche der Unternehmensziele und Mitarbeiterbedürfnisse vereint, sodass ein breites Aufgabenspektrum entsteht.

Im Rechnungswesen wird das Unternehmensgeschehen aus finanziellen Gesichtspunkten betrachtet. Dabei gliedert sich das Rechnungswesen in das externe (Finanzbuchhaltung) und interne (Kosten- und Leistungsrechnung) Rechnungswesen. 

In unseren Kursen vermitteln wir Ihnen die notwendigen Kenntnisse für die Arbeit im Personal- und Rechnungswesen. Da die entsprechenden Geschäftsprozesse vorwiegend mithilfe von Software-Lösungen abgebildet werden, bieten wir Kombinationskurse an, damit Sie die Bedienung der notwendigen Software erlernen und dieses Wissen mit einem Zertifikat nachweisen können.

Unsere Vollzeit-Weiterbildungen mit "Theoretischen Grundlagen" im Überblick mit Detailangaben:

Anmeldung möglich

Büroorganisator:in mit Grundlagen Rechnungswesen

  • Datum: Mo. 13.05.2024 - Fr. 05.07.2024
  • Ort: bundesweit
Anmeldung möglich

Büroorganisator:in mit Grundlagen Rechnungswesen und Personalwesen

  • Datum: Mo. 13.05.2024 - Fr. 02.08.2024
  • Ort: bundesweit
Anmeldung möglich

Büroorganisator:in mit Grundlagen Personalwesen

  • Datum: Mo. 13.05.2024 - Fr. 05.07.2024
  • Ort: bundesweit
Anmeldung möglich

Grundlagen Personalwesen

  • Datum: Mo. 13.05.2024 - Fr. 07.06.2024
  • Ort: bundesweit
Anmeldung möglich

Grundlagen Rechnungswesen

  • Datum: Mo. 13.05.2024 - Fr. 07.06.2024
  • Ort: bundesweit
Anmeldung möglich

Grundlagen Personalwesen (Teilzeit)

  • Datum: Mo. 27.05.2024 - Fr. 05.07.2024
  • Ort: bundesweit
Anmeldung möglich

Grundlagen Rechnungswesen (Teilzeit)

  • Datum: Mo. 27.05.2024 - Fr. 05.07.2024
  • Ort: bundesweit


Beginn


Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und neue Herausforderungen annehmen? Dann kann sich eine Umschulung zum Fachinformatiker lohnen. Anders als bei vielen IT-Berufen müssen Sie für die Arbeit als Fachinformatiker nicht zwingend studiert haben. Auch bekannt als Computer Science Expert setzen sich die Fachkräfte mit einer Vielzahl an Tätigkeiten auseinander, die mit Informationstechnologien in Verbindung stehen. Häufig begleiten sie Unternehmen aber auch auf dem Weg zur Digitalisierung.

Die Aufgaben, die Fachinformatiker in Unternehmen übernehmen, sind extrem vielfältig und umfassen verschiedene Fachrichtungen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen die Umschulung in verschiedenen Fachbereichen an. So können Sie sich auf die Anwendungsentwicklung und die Systemintegration spezialisieren. Sie können sich aber auch für eine Fachrichtung im Bereich der digitalen Vernetzung und der Daten- sowie Prozessanalyse entscheiden. Der Beruf des Fachinformatikers ist nicht neu. Seinen Ursprung findet er bereits im Jahr 1997. Auch wenn jede Fachrichtung eine Fülle an Spezialwissen vermittelt, gibt es zwischen diesen auch Gemeinsamkeiten, die zum Grundlagenwissen des Fachinformatikers gehören.

Die Umschulung zum Fachinformatiker vermittelt Ihnen grundsätzlich einen reichen Schatz an Basisqualifikationen. Hierbei handelt es sich um wichtiges Basiswissen oder auch grundlegendes Handwerkszeug. Dieses ist erforderlich, damit Sie während Ihrer späteren Arbeit mit den unterschiedlichen Bereichen der IT-Abteilung zusammenarbeiten können. Sie erlernen beispielsweise, wie Sie einen IT-gestützten Arbeitsplatz einrichten und optimieren. Darüber hinaus werden Sie an die Ermittlung des Kundenbedarfs herangeführt und erlernen die Auswahl der richtigen Software. Zu den weiteren Basisqualifikationen gehört die Konfiguration der Software, sodass diese für die Anwender maximale Effizienz bietet. Unsere Umschulung zum Fachinformatiker vermittelt Ihnen vor allem technisches Fachwissen auf theoretischer Ebene. Die praktischen Grundlagen müssen im Rahmen von Praktika erworben werden.