Kursdetails

Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53b SGB XI

Kursnr. 2401BTJP16
Beginn Mo., 15.04.2024
Dauer 0,4 Wochen
Kursort Kursorte
Teilnehmer 5 - 25
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kursbeschreibung

Als Betreuungskraft arbeiten Sie mit Bewohner:innen in stationären Pflegeeinrichtungen, die körperlich, seelisch und geistig individueller Unterstützung bedürfen. Ihre Aufgabe ist die Betreuung und Aktivierung der Bewohner:innen mit dem Ziel, deren Wohlbefinden positiv zu beeinflussen. So wird eine individuelle und ganzheitliche Zuwendung der betroffenen Menschen im Alltag gesichert und deren Lebensqualität gesteigert. Außerdem werden Gedächtnis- und Sinnesleistungen aufrechterhalten und die Zeit gemeinsam und aktiv verbracht, um diesen Generationen seelischen Halt und Orientierung zu geben. Um die Anforderungen an die berufliche Ausübung einer Betreuungstätigkeit in stationären Pflegeeinrichtungen zu erfüllen, ist die Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen bei einem bestehenden Beschäftigungsverhältnis verpflichtend.  

Kursziele

In diesem Kurs beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema zum Umgang mit dem Tod und der Trauer. Es geht darum, Ihr Wissen mit aktuellen Erkenntnissen aufzufrischen, Ihre beruflichen Erfahrungen zu reflektieren und durch den Austausch mit anderen Betreuungskräften Handlungsansätze zu bestätigen und neue aufgezeigt zu bekommen.
 

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Umgang mit dem Tod und der Trauer

  • Der Sterbeprozess und die letzte Hilfe – Würdevolle Begleitung von Sterbenden
  • Professionelle Distanz und Empathie
  • Trauerarbeit mit den Angehörigen und eigener Umgang mit dem Verlust 
  • eigene Zweifel und Ängste bezüglich der Thematik

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

Personen, die

  • als Betreuungskraft in stationären Pflegeeinrichtungen arbeiten oder
  • Interesse am Thema haben

Voraussetzungen:

  • Grundlegende PC-Kenntnisse (hilfreich)
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

(Bei nicht übereinstimmenden Voraussetzungen beachten Sie unsere weiteren Kursangebote und/oder lassen Sie sich von uns gerne individuell beraten.)


Methodik/Unterrichtsform:

Einsatz moderner Schulungstechnik und elektronischer Hilfsmittel, Methoden-Mix mit Trainerinput, Teilnehmerinput, Übungs- & Vertiefungsphasen, Projektarbeit, Diskussionen in Form von internetbasierten Live-Seminaren. Durchgeführt in Präsenz oder virtuell mit regelmäßigen Lernerfolgskontrollen.


Unterrichtszeiten:

Mo-Di 8:30 – 16:15 Uhr
in Vollzeit


Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung im Pflege- und Betreuungsbereich gesammelt und sind alle versiert in unterschiedlichen Schulungsmethoden.


Abschluss:

Zertifikat des Bildungsträgers


Fördermöglichkeiten:

  • Bildungsgutschein (BiGu)
  • Qualifizierungschancengesetz (QCG)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Bildungsschecks/ Weiterbildungsschecks/ QualiScheck/ Weiterbildungsbonus/ Qualifizierungsoffensive (den Europäischen Sozialfonds für Deutschland)
  • Transfergesellschaften

Standorte


Kurs teilen:

Die Wirtschaftswelt wird von einer beeindruckenden Dynamik geprägt. Immer wieder sind Unternehmen neuen Anforderungen ausgesetzt, auf die sie flexibel reagieren müssen. Das fordert von den Mitarbeitern ein Höchstmaß an Kompetenz und Know-how. Nur damit können Sie tatsächlich auf die sich stetig ändernden Anforderungen reagieren. Bereiten Sie sich im Rahmen einer Weiterbildung auf neue Herausforderungen in Ihrem Job vor oder erweitern Sie damit gezielt Ihre Kompetenzen. Durch eine geförderte Weiterbildung werden Sie bei Ihrem Fortbildungsvorhaben zudem auf finanzieller Ebene umfassend unterstützt.

Entscheiden Sie sich bevorzugt für eine berufsbegleitende Weiterbildung, die Sie neben dem Beruf absolvieren können. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihrem Job weiter nachzugehen, sich aber trotzdem individuell weiterzuentwickeln. Durch kontinuierliche Weiterbildung profitieren Sie von:

  • besseren beruflichen Perspektiven: Umso mehr Kompetenzen Sie vorweisen können, desto besser sind Ihre Aufstiegschancen. So können Sie langfristig Ihre Verdienstchancen verbessern.
  • mehr Arbeitsplatzsicherheit: Bauen Sie Ihr Fachwissen weiter aus, werden Sie für Ihren Arbeitgeber zum geschätzten, vor allem aber unverzichtbaren Experten.
  • neue Herausforderungen: Vielleicht fühlen Sie sich in Ihrem Beruf aber auch nicht mehr wohl und wünschen sich neue Aufgaben - auch dann schaffen Sie durch eine Weiterbildung die Grundlagen dafür. Informieren Sie sich hier umfassend.

Nicht nur für Arbeitnehmer sind Weiterbildungen interessant. Auch für Arbeitgeber ist es wichtig, dass sie ihrem Team regelmäßig die Chance auf Fortbildungen bieten. Nur so bereiten sie ihre Mitarbeiter auf die Herausforderungen in der Zukunft und den Markt vor. Ein kompetentes und gut ausgebildetes Team ist die Grundlage für den eigenen Unternehmenserfolg. Regelmäßige und aktuelle Fortbildungsangebote im Rahmen der Personalentwicklung helfen außerdem dabei, neue Fachkräfte zu rekrutieren.