Kursdetails

SAP Power User EWM Extended Warehouse Management and Business English - VOLLZEIT

Kursnr. 2401PEEV24
Beginn Mo., 10.06.2024
Dauer 12 Wochen
Kursort Kursorte
Teilnehmer 6 - 25
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kursbeschreibung

Die Schulung vermittelt den Teilnehmern Aufbau und Erweiterung von Kenntnissen in der SAP Software für die Logistik- und Lagerprozesse mit SAP Zertifizierung Extended Warehouse Management.

Die Maßnahme startet mit einem systematischen Einstieg in die grundlegenden Methoden und Anwendungen innerhalb des SAP-Systems. Die Teilnehmer erhalten SAP-spezifisches Wissen aus den Bereichen: FI / CO (Externes und Internes Rechnungswesen), HCM (Personalwirtschaft), SD / MM (Vertrieb, Materialwirtschaft) sowie PP (Produktionsplanung im SAP S/4HANA.

 

Danach lernen die Teilnehmer das SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) kennen.

SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ist eine fortschrittliche All-in-One-Lösung von SAP für die Verwaltung und Optimierung von Lager- und Logistikprozessen.

Sie lernen das SAP-System anhand der oben beschriebenen Customizingeinstellungen und unter Berücksichtigung des vertieften Spezialwissens über Anwendungen, Methoden und Geschäftsprozesse z.B. die Lagerstrukturen des SAP eigenen Extended Warehouse Management kennen und anzupassen. Sie pflegen im Customizing z.B. die Transportplanungen sowie die Lagerprozesse anhand des Yard Managements. Sie runden Ihr berufliches Profil mit einer SAP-Zertifizierung ab.

 

Durch den Einblick in die neue S/4HANA-Systemlandschaft, dem Bereich Extended Warehouse mit SAP S/4HANA, erwirbt der Teilnehmer ein Spezialwissen in der IT-Anwendungsberatung, mit dem er in der Lage ist, sein erworbenes Wissen im Unternehmen bei wichtigen Entscheidungsprozessen mit einzubringen (z.B. Vor- und Nachteile z.B. einer Systemumstellung, Veränderungen von Prozessabläufen zur Harmonisierung und Kostenersparnis).

Ein hoher Anteil praktischer Übungen mit der Unterstützung eines erfahrenen Trainers vertieft das erworbene Wissen.

 

In vielen global ausgerichteten Unternehmen, in denen Berufszweige und Tätigkeitsfelder eine Zusammenarbeit mit internationalen Partnern und Kunden voraussetzen, werden

Fremdsprachenkenntnisse gefordert. Manchmal gehören sie sogar zu den entscheidenden

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anstellung.

Durch diese Weiterbildung optimieren die Teilnehmer Ihr Bewerberprofil und punkten mit solider Sprachkompetenz.

Ob eine sichere Argumentation am Telefon, eine Präsentation vor dem Kunden oder das Verhandeln mit dem Geschäftspartner, sie erwerben die Grundlagen, um sich in typischen

Geschäftssituationen – schriftlich wie mündlich - korrekt und angemessen auszudrücken.

 

Ziel:

 

Der Teilnehmer:

  • hat einen ersten Überblick über FI / CO (Externes und Internes Rechnungswesen), HCM (Personalwirtschaft), SD / MM (Vertrieb, Materialwirtschaft) sowie PP (Produktionsplanung) im SAP S/4HANA.
  • hat vertieftes Wissen über die Methoden und Geschäftsprozesse des Extended Warehouse im SAP, und ist somit in der Lage kompetent mit SAP Extended Warehouse-Vorgängen umzugehen, sie anzuwenden.
  • kennt Abhängigkeiten zu anderen Modulen oder notwendige Folgeprozesse.
  • versteht die Vernetzung der einzelnen Unternehmensbereiche miteinander.
  • hat Kompetenzen in der IT-Anwendungsberatung erworben, er berät bei Neuanforderungen oder bei Änderungswünschen (Change-Management) oder analysiert evtl. Fehlerfälle im Bereich SAP EWM Extended Warehouse Management seiner in dieser Weiterbildung erworbenen Customizing Kenntnisse und behebt diese.
  • ist in der Lage, das erworbene Wissen im Unternehmen bei wichtigen Entscheidungsprozessen mit einzubringen.
  • kann sich in typischen Geschäftssituationen – schriftlich wie mündlich - korrekt und angemessen in Englischer Sprache auszudrücken.

 

Themengebiete und Schulungsinhalte:

 

S4H00 Überblick über SAP S/4HANA

 

  • SAP S/4HANA beschreiben und SAP Leonardo erläutern
  • Navigation (SAP-Fiori, SAP Business Client, SAP Logon)
  • Systemweite Konzepte (Organisationseinheiten, Stammdatenkonzepte)
  • Logistik (Beschaffungsprozess, Fertigungsprozess, Auftragsabwicklungsprozess)
  • Buchhaltung (Finanzbuchhaltung, internes Rechnungswesen)
  • Human Capital Management (HCM) und SAP SuccessFactors

 

EWM100 Prozesse in SAP Extended Warehouse Management

 

  • Lagerstrukturen und Stammdaten
  • Grundlegende Prozesse in SAP EWM
  • Lagerüberwachung und -verarbeitung mit mobilen Geräten
  • Zusätzliche Funktionen in SAP EWM
  • Lagerorganisation
  • Optimierung von Ressourcen
  • Lagererweiterungen

 

EWM110 Grundlegendes Customizing in SAP EWM

 

  • SAP-Extended-Warehouse-Management-Systemumgebung (SAP-EWM-Systemumgebung)
  • Integration
  • Strukturelemente und Stammdaten
  • Lagerprozessarten
  • Wareneingang
  • Warenausgang
  • Lagerungssteuerung
  • Lagerauftragserstellung

 

EWM 115 Ressourcenmanagement in SAP Extended Warehouse Management

 

  • Optimierung von Ressourcen
  • Ressourcenmanagement
  • Einsatz von mobilen Geräten
  • Einrichten des „Pick, Pack & Pass"-Prozesses
  • Kontrolle physischer Bewegungen im Lager
  • Einrichten der Layout-orientierten Lagerungssteuerung
  • Integration eines Materialflusssystems (MFS)

 

EWM 120 Customizing zusätzlicher Themen in SAP Extended Warehouse Management

 

  • Analysen im Extended Warehouse Management
  • Erweitern der Arbeit mit Lieferungen durch Cross-Docking
  • Arbeiten mit Packmitteln
  • Ergänzen der Lagerprozesse durch Yard Management und Transportplanung
  • Kontrolle physischer Warenbewegungen
  • Serialnummern, Chargen und Bausatzerstellung

 

EWM 125 Labor Management in SAP EWM

 

  • Arbeitsmanagement aktivieren
  • Stammdaten für Ausführende pflegen
  • Standardisierten Vorgabenzeiten mit Arbeitsschrittfolgen und BRF+ einrichten

 

EWM 140 Qualitätsmanagement in SAP EWM

 

  • Qualitätsprüfungen in Extended Warehouse Management mit QIE und QM
  • Zählen und Qualitätsprüfung

 

Prüfungsvorbereitung & Zertifizierungsprüfung (EWM)

 

  • Zertifizierungsvorbereitung
  • Zertifizierungsprüfung

 

Business Englisch

 

Wirtschaftsenglisch Grundlagen

 

  • Auffrischung und Aufbau der Grammatikkenntnisse
  • Wortschatzreaktivierung und -erweiterung
  • Unternehmen und Produkte beschreiben

 

Wirtschaftsenglisch - Aufbau und Vertiefung

 

  • Begleitender Grammatik- und Wortschatzaufbau
  • Meetings und Präsentationen halten
  • Diskussionen und Verhandlungen führen

 

Wirtschaftsenglisch – Geschäftskorrespondenz

 

  • Business News und Marketing, Internationaler Handel
  • Geschäftliche Verhandlungen führen
  • Business Korrespondenz: Form und Merkmale geschäftlicher Kommunikation

Standorte


Kurs teilen: