Werden Sie IT-Systemelektroniker/in

Werden Sie IT-Systemelektroniker/in und starten Sie in einem spannenden, zukunftssicheren Beruf noch einmal neu durch!

Wenn Sie sich für alles rund um das Thema Informationstechnik interessieren und auf der Suche nach einem vielseitigen Job mit Zukunft und guten Verdienstmöglichkeiten sind, dann ist eine Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in bei der TASys genau der richtige Weg zu Ihrem neuen Traumberuf.

Was macht ein/e IT-Systemelektroniker/in genau?

Zu den Hauptaufgaben gehören das Planen, Installieren, Konfigurieren und die Inbetriebnahme kundenspezifischer IT-Systeme. Damit alles reibungslos läuft, müssen die Systeme und IT-Geräte regelmäßig gewartet werden und falls es trotzdem einmal Störungen gibt, analysieren Sie die Fehler und beseitigen sie. Zudem umfasst die Tätigkeit auch elektrotechnische Arbeiten im IT-Bereich, beispielsweise das Anschließen bestimmter Hardwarekomponenten.

Konkrete Tätigkeitsbeispiele und mögliche Arbeitgeber

•    Sie analysieren eine Fehlermeldung, die das System Ihnen anzeigt.
•    Ein Kunde hat ein Problem mit seinem Drucker – Sie beheben die Störung direkt vor Ort.
•    Sie verbinden Netzwerke miteinander.
•    Mithilfe eines Kabeltesters ermitteln Sie einen Defekt in einem Kabel und lösen das Problem, z. B. indem Sie einen neuen Stecker an das Kabel montieren.
•    Bei einem Kunden muss ein neues Update installiert werden, Sie unterstützen ihn dabei.
•    Sie beraten Kunden, etwa vor der Anschaffung neuer IT-Komponenten.

Dies sind nur einige Beispiele für vielen interessanten Aufgaben, die den Beruf eines IT-Systemelektronikers bzw. einer IT-Systemelektronikerin so vielseitig und spannend machen. Es wird nie langweilig, da man morgens nicht weiß, welche Störungen ggf. auftreten werden oder welche Kundenwünsche zu erfüllen sind. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, es müssen immer andere Störquellen aufgespürt werden – das ist manchmal ein wenig wie Detektivarbeit. Wer gerne Lösungen findet und erst dann zufrieden ist, wenn alles wieder läuft, ist in diesem Beruf genau am richtigen Platz.
Als IT-Systemelektroniker/in haben Sie eine Vielzahl möglicher Einsatzgebiete. Im Prinzip können Sie überall dort eingestellt werden, wo IT-Technik eingesetzt wird. Egal ob in der Verwaltung, im Handwerk, der Industrie, in mittelständischen oder großen Unternehmen – Sie sind quasi überall die „erste Hilfe“. Auch immer mehr kleine Unternehmen investieren in eigene IT-Systemelektroniker/innen, damit Unterbrechungen im Arbeitsfluss bei Störungen so kurz wie möglich gehalten werden können.

Für wen ist die Umschulung geeignet?

•    Interessenten mit Berufsabschluss und Interesse an Informatik und Programmierung
•    Interessenten ohne Berufsabschluss aber mit langjähriger Berufserfahrung
•    Absolventen einer Informatikausbildung ohne bundesweit anerkannten Abschluss (z. B. Assistenten-Berufe)
•    Studienabbrecher
•    Quereinsteiger

Idealerweise bringen Sie mit

•    Mittlerer Schulabschluss
•    Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit (z. B. bei der Fehlersuche)
•    Technisches Verständnis (z. B. beim Lesen von Schaltplänen)
•    Geschicklichkeit (z. B. bei der Reparatur empfindlicher Geräte)
•    Umsicht (z. B. bei der Arbeit an stromführenden Bauteilen)
•    Kunden¬ und Serviceorientierung (z. B. Eingehen auf Kundenwünsche bei der Entwicklung infor¬mationstechnischer Lösungen)

Als IT-Systemelektroniker/in sind Sie eine Art Notruf für alle IT-Probleme, d. h. Sie werden immer dann gerufen, wenn es irgendwo brennt. Mit Stress und Druck sollten Sie daher umgehen können, allerdings gibt es auch ruhige Phasen, in denen Sie Zeit haben, an einer komplexen Aufgabenstellung zu tüfteln. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Können täglich zu beweisen. Eine gute Kommunikationsfähigkeit ist sehr hilfreich, ebenso wie Geduld, lösungsorientiertes Denken und Freude an vielschichtigen technischen Fragestellungen. Da sich die Technik immer wieder verändert, bringen Sie idealerweise die Bereitschaft zur (selbstständigen) Weiterbildung mit.

Unsere 24-monatige Umschulung inklusive Praktikum bereitet Sie optimal auf Ihren neuen Beruf vor.

Die Umschulung erfolgt in Vollzeit (Montag bis Freitag jeweils 08:00 bis 15:00 Uhr) entsprechend der Inhalte des Ausbildungsrahmenplanes für die Berufsausbildung zum IT-Systemelektroniker/-in. Sie erhalten bei der TASys eine solide IT-Ausbildung mit einem großen Anteil an praxisnahem Unterricht durch unsere Dozenten. Sie trainieren die Handhabung aller gängigen IT-Technologien und können die erlernten Fähigkeiten in einem 9-monatigen Praktikum in einem Unternehmen vertiefen.
Gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern lernen Sie unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Je nach Thema findet Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie statt, darüber hinaus gibt es Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse und das Studium von Fachliteratur. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.
Die Rahmenbedingungen der Ausbildung können hinsichtlich Beginn, Dauer und Lehrgangsart auf Ihre persönliche Situation flexibel angepasst werden. Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie individuell und finden die für Sie optimal passende Lösung. Auch bei der Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle ist unser Expertenteam Ihnen gerne behilflich.

Unsere Dozenten verfügen über langjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft, sind in den verschiedenen Unterrichtsmethoden umfassend geschult und für Sie immer ansprechbar.

Die Umschulung zur IT-Systemelektronikerin bzw. zum -Systemelektroniker schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab – ein sehr angesehener Abschluss auf dem Arbeitsmarkt, der Ihre Einstellungschancen erhöht und Ihnen die Chance auf sehr gute Verdienstmöglichkeiten gibt.
Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Umschulung gefördert werden, etwa über den Bildungsgutschein (BiGu), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungschecks, Transfergesellschaften, den Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF), das Programm WeGebAu oder über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG - Aufstiegs-Bafög).

Die Inhalte der Umschulung im Überblick

Kernqualifikation

•    Fachenglisch Wirtschafts- und Sozialkunde / Recht, BWL, Kalkulation
•    IT-Grundlagen, Elektrotechnik, Digitaltechnik, Mathematik
•    IT Produkte und Märkte, Hardware, Software, Netzwerke, Dienste
•    Betriebssysteme, Anwendung und Installation, Anwendungssoftware
•    Grundlagen Netzwerke, lokale NW, Windows Netzwerke, globale Netze
•    Grundlagen der Anwendungsentwicklung/Programmierung
•    Durchführung komplexer Projektarbeit

Allgemeine Fachausbildung

•    System- und Montagetechnik
•    Datenschutz und Datensicherheit
•    Realisierung von Vernetzungen/Administration
•    IT-Systeme planen, realisiere, pflegen
•    Service und Instandhaltung
•    IT-Projektmanagement

Spezifische Fachausbildung

•    Vertiefung Planung/Umsetzung/Management ADS
•    Telekommunikationstechnik
•    Stromversorgung/Schutzmaßnahmen VDE

Betriebspraktikum und Prüfung

Das Betriebspraktikum dient der Sammlung praktischer Erfahrung und der anschließenden Projektdurchführung. Für die Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK wird eine betriebsbezogene Projektarbeit angefertigt. In max. 30 Minuten müssen Sie im Rahmen der Prüfung die Dokumentation über Ihre betriebliche Projektarbeit und ein Fachgespräch führen.

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da und unterstützen Sie auf Ihrem Weg in eine neue berufliche Zukunft! Sprechen Sie uns an, entweder telefonisch oder schicken Sie uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Zurück