Logo
Kostenlose Beratung
 0800-3520700
Montag - Freitag   8 - 18 Uhr

Grundlagen Online Marketing

Kurs-Nr. 1811GOM48
Kursstart Montag, 26.11.2018, 08:00 Uhr
Kursdauer 26.11.2018 - 01.02.2019
8 Wochen  (0 Unterrichtseinheiten)

Grundlagen OnlineMarketing ist ein Teil der modularen Fortbildung CrossMedia Marketing

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Onlinerecht (M17) Dauer 1 Woche

  • Datenschutz
  • Domainrecht
  • Urheberrecht
  • Medienzivilrecht
  • Strafrecht
  • Allgemeine Rechtsgrundlagen
  • Markenschutz
  • Allgemeine Grundlagen im Medienrecht
  • Urheber- und Wettbewerbsrecht
  • Datenschutz bei Facebook und Co
  • Handlungsempfehlungen im rechtlichen Umgang mit Social Media

Mobile-Marketing (M14) Dauer 2 Wochen

  • Mobile-Marketing-Grundlagen
  • Mediennutzungsverhalten
  • Mobile-Marketing-Kanäle und -Instrumente in der Praxis
  • Mobile-Permission Marketing
  • Mobile-Advertising
  • Mobile-Commerce
  • Mobile Customer Relationship Management
  • Strategien und Instrumente des Mobile-Marketings
  • Werkzeuge und Auswertungstools von Mobile-Marketing-Strategien

Content-Marketing (M15) Dauer 1 Woche

  • Warum funktioniert Content-Marketing?
  • Ideale Inhalte für die Unternehmens-Website und im Bereich Social Media
  • Ideen-Entwicklung
  • Unterschiedliche Content-Formate
  • Kommunikationskanäle nutzen
  • Unterschiede des Storytelling im B2B oder B2C
  • Crossmediales Content-Marketing
  • Entwicklung einer Content-Strategie
  • Was sind gute Inhalte?
  • Welches Design inspiriert?
  • Content Konzepte und Controlling
  • Nützliche Tools für die tägliche Content-Arbeit

Webseitengestaltung mit HTML (M19) Dauer 2 Wochen

  • Überblick über Programmiersprachen im Web
  • Allgemeines Hintergrundwissen zu der Erstellung von Internetseiten
  • Planung und Struktur einer Internetseite
  • Seitenaufbau mit HTML. Logische Formatierung, Überschriften und Absätze
  • Verknüpfungen, Links
  • Grafiken, Audio und Video einbinden
  • Listen und Tabellen
  • Einbinden von CSS in Webseiten
  • CSS Kaskade
  • CSS-basierte Layoutentwicklung
  • Einsatz von Widgets (z. B. Bilder-Galerien)
  • Responsive Webdesign
  • CSS3 Media Queries
  • Bootstrap Framework

Webseiten-Entwicklung mit WordPress (M26) Dauer 2 Wochen

  • Wahl des Layouts: Magazin oder klassisches CMS?
  • Wahl des Designs: feste Breite oder "responsives Design"?
  • Struktur festlegen: individuelle Menüs und suchmaschinenfreundliche URLs
  • Unterseiten anlegen und Beiträge erstellen
  • Fotos, Artikelbilder und Fotogalerien
  • Umgang mit PDF, Audios und Videos
  • Mehrsprachige Websites mit WordPress
  • Die Suchmaschinenfreundlichkeit von WordPress ausnutzen
  • WordPress-Kommentare moderieren und Spam verhindern
  • Online-Umfragen und Veranstaltungskalender
  • WordPress-Suchmaschinenoptimierung: Google-XML-Sitemap, Meta-Tags, kanonische URL
  • Erfüllt mein Hoster alle Voraussetzungen für WordPress?
  • Einbindung von Social Media (Facebook, Twitter, Google+, Pinterest)

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

Studienabsolventen ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse
Um- u. Einsteiger aus dem Vertrieb, Marketing und Online-Marketing
Personen mit betriebswirtschaftlichem Studium
Personen mit kaufmännischer Ausbildung
Personen, die eine Karriere im Marketing- und Kommunikationsbereich anstreben
Wiedereinsteiger mit Marketingkenntnissen
Journalisten
Redakteure
Mediengestalter
Web-Programmierer
Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit - PR

Voraussetzungen:

PC-Grundlagen

Methodik/Unterrichtsform:

Einsatz moderner Schulungstechnik und elektronischer Hilfsmittel. Trainerinput, Teilnehmerinput, Übungen, Projektarbeit, Diskussionen, in Form von internetbasierten Live-Seminaren.

Unterrichtszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 16:15 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Vollzeit

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft gesammelt und sind alle versiert in den unterschiedlichen Schulungsmethoden.

Abschluss:

Zertifikat des Bildungsanbieters

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (Bigu), Akitvierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungschecks, Transfergesellschaften, den Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF) oder das Programm WeGebAu