Logo
Kostenlose Beratung
 0800-3520700
Montag - Freitag   8 - 18 Uhr

3D - Produktvisualisierung

Kurs-Nr. 1911PV10
Kursstart Montag, 04.03.2019, 08:00 Uhr
Kursdauer 04.03.2019 - 26.04.2019
8 Wochen  (360 Unterrichtseinheiten)

Das Lernfeld „Produktvisualisierung‘‘ vermittelt moderne Kenntnisse in einem aktuellen 3D-Programm (hier Maxon® Cinema 4D). Interaktive 3D Produktvisualisierungen stellen eine ideale Kommunikationslösung für Marketing und Werbung im Internet dar. Virtuelle, aber fotorealistische 3D Produkt-Visualisierungen ermöglichen ein Produkterlebnis, welches man sonst nur mit dem realen Objekt hätte.

Sie erlernen das Produkt zu drehen, heran zu zoomen sowie Materialien und Farben zu ändern. Mittels Animationen können Produktfunktionalitäten realitätsnah dargestellt und getestet werden.

Produktvisualisierung ist ein Teil der modularen Fortbildung CrossMedia-Marketing

Themenübersicht und Schulungsinhalte:

Produktvisualisierung und 3D Grafik mit Maxon Cinema 4D (Teil 1) (M37) Dauer 2 Wochen

  • Einsatzgebiete von 3 D-Programmen
  • Programmoberfläche und Hilfe
  • Erstellung von einfachen geometrischen bis hin zu komplexen Objekten
  • Polygon-Modelling, Box-Modelling, Nurbs-Objekte
  • Texturierung, Beleuchtung, Animation, Bones, Joints
  • Kameraeinstellungen, Kamera-Animation
  • 3D-Shader
  • Fotorealistisches Rendern, Multipass-Rendering
  • Zusätzliche Module für 3 D-Programme.

Produktvisualisierung und 3D Grafik mit Maxon Cinema 4D (Teil 2) (M38) Dauer 2 Wochen

  • Funktionen des MoGraph Moduls
  • MoGraph Cloner
  • Splines und NURBS
  • Extrudieren, Innenextrudieren
  • Boole-Objekte
  • MoGraph Effektoren u. Grundwerkzeuge
  • Beleuchtungs-Elemente
  • Modelling-Techniken durch Attribute
  • Kamera
  • Rendervoreinstellung
  • Hairmodul inkl. Tags
  • Kollision und Material
  • Content-Browser
  • PHS-Multipass-Datei ausgegeben.

Produktvisualisierung und 3D Grafik mit Maxon Cinema 4D (Teil 3) (M39) Dauer 2 Wochen

Erstellen von Animationsrigs (Joints), Kontrollobjekte, Pose Mixer (Facial Animation ), Muskel?System, Kleidungsengine, Rigid Bodies und Soft Bodies, Verwenden von Caches wie z. B. Alembic Cache fur die Weiterverarbeitung, Characteranimation.

Videoproduktion - Premiere / After Effects (M29) Dauer 2 Wochen

  • Qualitätsmerkmale web-tauglicher Videos
  • Bildgestaltung und Bearbeitung von Bewegtbildern
  • Aufbereitung des Rohmaterials
  • Einführung in die Technik von z. B. einer digitalen Spiegelreflexkamera mit HD-Movie-Funktion
  • Einsatz der unterschiedlichen Objektive, des Ton-Equipments und des Lichts
  • Ausleuchten und Aufzeichnen von Interviews
  • Der Dreh: Handlungen initiieren
  • Die Postproduktion: Materialwandlung und -bearbeitung, Schnitt logischer Sequenzen, Voice-Over und Tonmischung, Export und Dateikodierung für das Web
  • Praktische Übungen

Zielgruppe/Einsatzmöglichkeiten:

Studienabsolventen ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse
Um- u. Einsteiger aus dem Vertrieb, Marketing und Online-Marketing
Personen mit betriebswirtschaftlichem Studium
Personen mit kaufmännischer Ausbildung
Personen, die eine Karriere im Marketing- und Kommunikationsbereich anstreben
Wiedereinsteiger mit Marketingkenntnissen
Journalisten
Redakteure
Mediengestalter
Web-Programmierer
Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit - PR

Voraussetzungen:

PC-Grundlagen

Methodik/Unterrichtsform:

Einsatz moderner Schulungstechnik und elektronischer Hilfsmittel. Trainerinput, Teilnehmerinput, Übungen, Projektarbeit, Diskussionen, in Form von internetbasierten Live-Seminaren.

Unterrichtszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 16:15 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Vollzeit

Dozent/Trainer:

Unsere Dozenten haben in ihren jeweiligen Sachgebieten mehrjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft gesammelt und sind alle versiert in den unterschiedlichen Schulungsmethoden.

Abschluss:

Zertifikat des Bildungsanbieters

Fördermöglichkeiten:

Über Bildungsgutschein (Bigu), Akitvierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS), den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bildungschecks, Transfergesellschaften, den Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF) oder das Programm WeGebAu