Die verschiedenen Fördermöglichkeiten einer individuellen Aus- und Weiterbildung bei der TASys GmbH

Sie möchten einen beruflichen Neustart wagen, weil Sie in Ihrem jetzigen Beruf von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder bereits einige Zeit arbeitslos sind? Oder möchten Sie Ihren Berufsabschluss nachholen? Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir bieten Ihnen nicht nur ein vielseitiges Angebot an zertifizierten Aus- und Weiterbildungen sowie praxisnahe Umschulungen für Ihre berufliche Zukunft. Alle unsere Kurse sind zudem AZAV-zertifiziert und können somit gefördert werden.
Wir geben Ihnen einen ersten Überblick über die gängigsten Fördermittel und an welche Bedingungen eine Bewilligung und Kostenübernahme geknüpft ist. Wenn Sie mehr über weitere Fördermittel erfahren möchten, finden Sie eine Auflistung auch auf unserer Website unter https://www.tasys-academy.de/service/foerdermoeglichkeiten.


Gerne beraten wir Sie auch persönlich, welche Förderung u. U. für Sie in Frage kommt – sprechen Sie uns jederzeit gerne an.


Der Bildungsgutsschein

Ein Bildungsgutschein ist eine Zusicherung der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters, dass bestimmte Kosten übernommen werden, die durch Lehrgänge und Kurse anfallen. Ggf. erhalten Sie damit auch die Zusage, dass Arbeitslosengeld weiterhin bezahlt wird. Welche Leistungen genau erstattet werden, wird vor Beginn der Bildungsmaßnahme festgelegt.
Der Bildungsgutschein kann beantragt werden, wenn bereits eine Arbeitslosigkeit vorliegt oder wenn diese in absehbarer Zeit droht. Das heißt, die Weiterbildung bzw. Umschulung muss notwendig sein, um einer Arbeitslosigkeit zu entgehen oder diese zu beenden. Möglich ist auch, den Bildungsgutschein für das Nachholen eines Berufsabschlusses zu beantragen. Es werden nur Kurse gefördert, die von zertifizierten Bildungsträgern wie der TASys angeboten werden.
Ganz wichtig: Der Bildungsgutschein ist eine Ermessensleistung, Sie haben keinen rechtlichen Anspruch auf die Zusage. Die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter bei Ihnen vor Ort entscheidet individuell, ob die Voraussetzungen für eine Förderung gegeben sind. Dabei wird z. B. auch darauf geachtet, in welche neue Branche Sie wechseln möchten, ob diese zukunftsfähig ist und wie hoch Ihre Chancen auf eine Anstellung sind.
Ein Bildungsgutschein kann nicht nur für die Kosten der Lehrgänge selbst eingesetzt werden, sondern auch für anfallende Prüfungsgebühren, Bücher, Fahrtkosten oder Kinderbetreuung. Falls die Schulung nicht bei Ihnen vor Ort stattfindet und ein tägliches Pendeln nicht möglich ist, können Sie mit dem Gutschein auch die ganzen oder einen Teil der Kosten für Übernachtung und Verpflegung erstattet bekommen. Die Einzelheiten der Kostenübernahme werden vor Beginn der Maßnahme in einem persönlichen Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter festgelegt. Dieses Gespräch ist Bedingung für die Beantragung des Bildungsgutscheins.
Sie können einen Bildungsgutschein beantragen, wenn …
… Sie arbeitslos sind (unabhängig davon, ob Sie Leistungen beziehen),
… Sie arbeitssuchend sind,
… der Verlust des Arbeitsplatzes droht,
… Sie für eine berufliche Eingliederung eine bestimmte Fortbildung benötigen,
… Sie durch eine bestimmte Fortbildung eine drohender Arbeitslosigkeit verhindern können.

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) MAT
Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein fördert nach § 45 SGB III explizit Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die durch einen zugelassenen Träger (auch MAT genannt) wie der TASys durchgeführt werden. Die Lehrgangskosten werden direkt mit dem Leistungsträger abgerechnet. Der AVGS-MAT ist, ebenso wie der Bildungsgutschein, eine Kann-/Ermessensleistung, die nur nach vorherigem persönlichen Gespräch mit dem für Sie zuständigen Berater im Jobcenter oder der Agentur für Arbeit beantragt werden kann. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Bewilligung.
Mit dem AVGS können u. a. folgende Leistungen gefördert werden:
•    Maßnahmen, die eine Eignung für eine berufliche Tätigkeit feststellen,
•    Maßnahmen zur Bewerbungsoptimierung wie das Erstellen einer Bewerbungsmappe oder
•    ein gezieltes, individuelles Bewerbungscoaching,
•    Beratung zu den verschiedenen Möglichkeiten der Arbeitsplatzsuche,
•    Maßnahmen, die Fähigkeiten/Kenntnisse vermitteln, die entweder einen positiven Abschluss einer beruflichen Aus- und Weiterbildung oder den Wiedereinstieg ins Berufsleben begünstigen.
Welche Kosten können übernommen werden?
In erster Linie werden die Kosten für den Lehrgang sowie eventuelle Prüfungsgebühren erstattet. Unabhängig von der Art des Verkehrsmittels erhalten Sie zudem eine Fahrtkostenerstattung für die Wege zwischen Aus- und Weiterbildungsstätte und Ihrem Wohnort. Bei Bedarf können auch die Kosten für eine Kinderbetreuung für aufsichtsbedürftige Kinder erstattet werden.
Wichtig: Die Gesamtdauer für die Förderung beträgt 12 Wochen.
Sie können den AVGS beantragen, wenn …
… Sie arbeitslos sind und ALG I oder ALG II erhalten,
… Sie arbeitssuchend gemeldet sind keine Leistungen erhalten,
… Sie ein Studium oder eine Ausbildung absolvieren bzw. abgeschlossen haben und auf Jobsuche
    sind,
… Sie selbstständig und wegen drohender finanzieller Schwierigkeiten auf der Suche nach einer
    Festanstellung sind,
… Sie Berufsrückkehrer und von Arbeitslosigkeit bedroht sind,
… Sie Soldat sind und nach Beendigung des Wehrdienstes von Arbeitslosigkeit bedroht sind,
… Sie als Angestellter durch eine Transfergesellschaft betreut werden.

Weitere Fördermittel
Neben dem Bildungsgutschein und dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gibt es einige weitere interessante Fördermittel, die je nach Art der Ausbildung und persönlicher Situation beantragt werden können.


Mit der Bildungsprämie z. B. können Sie, wenn Sie über ein geringes Einkommen verfügen (Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen beträgt weniger als 20.000 Euro, bei gemeinsamer Veranlagung 40.000 Euro), eine Förderung für eine berufsbezogene Weiterbildung beantragen. Die Bildungsprämie besteht aus einem Prämien- und einem Spargutschein.


Förderfähig ist die Teilnahme an berufsbezogenen Weiterbildungen – sofern diese nicht vom Arbeitgeber veranlasst sind. Auch wer sich im Bereich Grundbildung, Sprachen, IT oder zur Vorbereitung auf eine sogenannte Externenprüfung qualifizieren will, kann die Gutscheine beantragen. Neben Präsenzunterricht können auch Fernlehrgänge gefördert werden.


Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte der Teilnahmegebühren  bis zu einer Höhe von 500 Euro. Sie bezahlen also einen Teil der Weiterbildung selbst, für den anderen Teil übergeben Sie dem Bildungsträger den Prämiengutschein. Beim Spargutschein werden vermögenswirksame Leistungen zur Finanzierung einer Weiterbildung verwendet. Es gibt keine Altersgrenze für die Förderung, allerdings müssen Sie mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sein oder sich in Eltern-/Pflegezeit befinden.


Die Weiterbildungsprämie belohnt Sie für das Bestehen der Zwischenprüfung einer Umschulungsmaßnahme vor der zuständigen Kammer mit einer Prämie in Höhe von 1000 Euro. Die Prämie für das Bestehen der Abschlussprüfung bei Umschulungen beziehungsweise der Externen-/Nichtschülerprüfung beträgt 1.500 Euro. Die Weiterbildungsprämie kann von Teilnehmern von Weiterbildungsmaßnahmen beantragt werden, die zum Abschluss in einem Ausbildungsberuf führen (Umschulung oder Vorbereitung auf die Externenprüfung).


Wichtig: Die Weiterbildungsmaßnahme muss nach dem 1. August 2016 begonnen worden und die Ausbildungsdauer auf mindestens 2 Jahre festgelegt sein.
Darüber hinaus gibt es noch eine spezielle Förderung für Soldatinnen und Soldaten, Weiterbildungschecks (werden nicht von allen Bundesländern angeboten), ein Weiterbildungsstipendium, das Aufstiegs-BAföG sowie eine Förderung für eine Weiterbildung, die während Kurzarbeit absolviert wird.


Erstklassige Aus- und Weiterbildung und individuelle Beratung bei der TASys
Wir legen nicht nur großen Wert auf die Qualität unserer Bildungsangebote, sondern auch auf eine individuelle Beratung. Uns ist wichtig, dass Sie genau die richtigen Angebote für Ihre persönliche berufliche Zukunft auswählen und über alle Möglichkeiten einer Kostenübernahme durch öffentliche Fördermittel umfassend informiert sind.


Sollten Sie über die Informationen auf unserer Website https://www.tasys-academy.de/ hinaus Informationen benötigen, sprechen Sie uns gerne direkt an. Unsere Experten beantworten alle Ihre Fragen und beraten Sie bei allen Fragen rund um Ihren beruflichen Neustart.

 

Zurück
!00 Prozent förderbar